Startseite
Startseite
Startseite
News Archiv
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
Willkommen
[27.05.2016, Ingemar Hansmann]
Gelungene Starts für junge PSVer in Marsberg — Erste Wettkampferfahrungen für Nicole Harkin, David Höschen und Noah Lihs
Vergrößerung
Vergrößerung
Einen hervorragenden Hallenbadwettkampf bei Freibadwetter vollbrachten die jungen Schwimmer des 1. Paderborner SV beim 41. Marsberger Schwimmertag. Bei toller Stimmung trotz hoher Temperaturen erreichten die PSVer viele neue persönliche Rekorde, für einige Schwimmer war es auch der erste Wettkampf in einem fremden Bad. Erstmals schwammen Nicole Harkin (Jahrgang 2003), David Höschen (Jahrgang 2007) und Noah Lihs (Jahrgang 2006) um Medaillen. Noahs Silbermedaille über 50m Freistil in 48,85 Sekunden und über 50m Brust in 56,03 Sekunden waren für das von Sabine Gablik betreute Team besonderer Grund zur Freude. Auch David Höschens Zeiten stellten deutlich Verbesserungen im Vergleich zu den Trainingszeiten dar. ...mehr
[27.05.2016, U. Kramer]
Schlechte Witterung im Freibad machte den Schwimmer/innen zu schaffen — Trotz Kälte: PSV-Nachwuchs glänzte mit guten Zeiten in Hagen
Es war kalt, so kalt, dass nur wenige Freiwillige den Weg ins Freibad angetreten hätten. Und es war nicht so, dass es den Nachwuchsschwimmern und -schwimmerinnen des 1. Paderborner SV nichts ausgemacht hätte. Aber bis auf wenige erkältungsbedingte Ausfälle am zweiten Wettkampftag kämpften die Mitglieder der Trainingsgruppe von PSV-Coach Markus Hoffmann gegen das kalte Wetter und die oftmals mächtige Konkurrenz aus den großen Vereinen des Rhein-/Ruhrbereiches an, und dies sogar mit erheblichem Erfolg. Rund 500 Akteure waren von 32 Vereinen aus deutschen Landen, sieben niederländischen und einem belgischen Club zum 21. Internationalen Sprint Cup des SV Hagen gemeldet worden, sicher alle in Erwartung angemessener Freibadtemperaturen. Aber Petrus meinte es nicht gut mit den Sportlern. ...mehr
[24.05.2016, U. Kramer]
Marie Brockhaus zweifache NRW-Meisterin in der offenen Klasse — Gold für Isabelle Scheller im Jahrgang 2001
Vergrößerung
Isabelle Scheller überraschte in Wuppertal mit einer Goldmedaille über 50 m Rücken im Jahrgang 2001
Mit zwei Titeln in der offenen Klasse und einer Silbermedaille kehrte Marie Brockhaus von den Landesmeisterschaften des Schwimmverbandes Nordrhein-Westfalen aus Wuppertal zurück. Vier Siege im Doppeljahrgang 1997/98 sowie zwei zweite Plätze steuerte sie darüber hinaus zu der Superbilanz des 1. Paderborner SV bei, die durch eine Silber- und eine Bronzemedaille von Pia Lück, zwei Bronzemedaillen von Leoni Cramer in derselben Altersklasse und eine Goldmedaille für Isabelle Scheller im Jahrgang 2001 abgerundet wurde.

Weder im Finale über 50 m Rücken (0:29,84 min.) noch im Endlauf über 100 m Schmetterling (1:02,25 min.) ließ die 18-jährige Marie Brockhaus der gesamten Konkurrenz aus dem einwohnerstärksten Bundesland NRW eine Chance und sicherte sich so zweimal den Titel der NRW-Meisterin. Auch über 200 m Schmetterling (Silber in 2:16,74 min.) zeigte sie sich, wenngleich noch nicht in absoluter Topform, so doch auf einem guten Weg hin zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Anfang Juni in Berlin. In Wuppertal holte sie sich jetzt in der Juniorenklasse die Landestitel über 50, 100 und 200 m Schmetterling sowie über 50 m Rücken und die Vizemeisterschaften über 50 m Freistil und 100 m Rücken. ...mehr

[18.05.2016, M. Lübbers]
PSV-Geschäftsstelle geschlossen
Am Dienstag, 24.05.2016 ist die PSV-Geschäftsstelle geschlossen, auch am Donnerstag 26.05.2016 (Fronleichnam).
[10.05.2016, U. Kramer]
Marie Brockhaus schwimmt auf Platz 5 im deutschen A-Finale — 18-jähriges PSV-Ass schiebt sich in Berlin weiter nach vorn
Vergrößerung
v.L. Pia Lück, Marie Brockhaus und Leoni Cramer
Gelöste Stimmung beim PSV-Trio während der Wettkämpfe, große Zufriedenheit bei der Trainerin nach den Deutschen Meisterschaften. In Berlin wurden die Olympiatickets für die Schwimmer vergeben - das Fernsehen berichtete mehrfach in Sondersendungen - und Marie Brockhaus schob sich wieder ein Stückchen weiter nach vorn in der hart umkämpften Phalanx der besten deutschen Schwimmerinnen. In der ARD war sie als Fünfte im A-Finale über 200 m Schmetterling zu sehen, ihr bestes Ergebnis und zugleich einer von drei neuen OWL-Rekorden.

Schon das Auftaktrennen über 400 m Lagen verlief vielversprechend. In 5:04,48 min. blieb die 18-jährige Schülerin des Helene-Weber-Berufskollegs unter ihrer Saisonbestzeit. Im Sprint über 50 m Rücken verbesserte sich Marie Brockhaus dann bereits im Vorlauf auf 0:29,92 min., konnte sich im B-Finale (Platz 14) noch einmal steigern und schlug in dieser ihrer Nebenlage nach 0:29,79 min. an. Höhepunkt war - wie erwartet - der Start über 200 m Schmetterling. Hier qualifizierte sich "Mary", wie sie von Trainerin Ute Lenz gerufen wird, in Saisonbestzeit für das A-Finale, wo sie sich auf die neue Bestzeit von 2:13,97 min. steigerte und als fünftschnellste Schwimmerin der DM (darunter auch die Schweizer Schwimmerin Martina von Berkel, die für Heidelberg an den Start geht) anschlug. ...mehr

[10.05.2016, U. Kramer]
PSV-Masters schwammen in Lage auf Platz 2 in OWL — Mannschaftspokal ging in diesem Jahr wieder an die SG Oelde
Vergrößerung
Die Masters sammelten viele gute Platzierungen - die anstatt mit Medaillen mit frischen Rosen ausgezeichnet wurden - bei den OWL-Masters-Meisterschaften in Lage. Von links: Uwe Studzinski, Britta Cramer, Rainer Tohermes, Katrin Kastner, Inés Schuh, Fabian Hoya, Iris Kürten-Schwabe, Gabriele Sewald, Susanne Theilmeier, Mohammad Ali Said Ali, Ulrich Kramer und Ingemar Hansmann (Kampfrichter).
Zahlreiche gute Leistungen des elfköpfigen PSV-Masters-Teams reichten nicht für die Pokalverteidigung aus, doch die ersatzgeschwächte Mannschaft des 1. Paderborner Schwimmvereins erreichte bei den ostwestfälischen Meisterschaften der Senioren immerhin den 2. Platz hinter dem Dauer-Konkurrenten SG Oelde. Bei einem Rückstand von 48 Punkten bei eigenen 234 Zählern konnten die Teams aus Lage (186) und vom ST Bielefeld (116 Punkte) aber deutlich auf die Plätze drei und vier verwiesen werden. Maßgeblichen Anteil am Erfolg der Paderborner hatten dabei Katrin Kastner und Inés Schuh mit sechs Einzelsiegen und daraus resultierenden 36 Punkten. Daneben sammelten Gabriele Sewald, Iris Kürten-Schwabe (je 24 Zähler), Fabian Hoya (23) und Mohammad Ali Said Ali (22), der als ehemaliger Wasserball-Nationaltrainer Syriens jetzt in der Paderstadt lebt und auch bereits Akzente bei den heimischen Wasserballern gesetzt hat, in ihren Einzelrennen die meisten Punkte für den 1. PSV. ...mehr
[05.05.2016, U. Kramer]
PSV-Akteure in Warendorf erfolgreich — Erneut viele Verbesserungen im Nachwuchsbereich
Vergrößerung
Marlene Pape konnte sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifizieren
Für viele gute Zeiten ist das traditionelle Warendorfer Sparkassen-Pokalschwimmen eigentlich immer gut. Aber eine Quote von 107 persönlichen Bestzeiten bei 172 Starts, wie jetzt bei der 37. Auflage des von 45 Vereinen besuchten Wettkampfes auf der 50 m-Bahn der Bundeswehr-Sportschule der Reiterstadt, konnten auch die Schwimmer/innen des 1. Paderborner SV nur selten aufweisen. Und so überzeugten vor allem die von PSV-Co-Trainer Markus Hoffmann betreuten Nachwuchssportler/innen mit einer Vielzahl von Verbesserungen. Ob nun Charlotte Borghoff, Finja Knappe, Melanie Meder, Tamara Salay, Miriam Teunissen, Sophie Werth, Sina Wille bei den jungen Damen oder Vincent Flottmeyer, Jan-Kari Huber, Lewon Nulle, Anes Omerinovic oder Lucas Theiner bei den jungen Männern - sie alle gehören den Jahrgängen 2003 bis 2005 an - quasi die gesamte Trainingsgruppe 2 des PSV konnte sich gleich mehrfach zum Teil deutlich gegenüber den bisherigen Bestzeiten steigern. ...mehr
weitere Meldungen finden Sie hier
 

© 2004 - 2016 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 27.05.2016
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de