Startseite
Startseite
Startseite
News Archiv
Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
Willkommen
[24.11.2022, B. Schindewolf]
Emily Hoppe wird NRW-Vizemeisterin über 100m Schmetterling
Vergrößerung
v.l.: Franziska Altmiks, Jessica Hölscher, Emily Hoppe, Finja Knappe, Laura Paduch, Roman Reeschke. Es fehlt Paula Flottmeyer.
Für die NRW-Jahrgangsmeisterschaften in der Schwimmoper in Wuppertal hatten sich sieben Schwimmerinnen des 1. Paderborner Schwimmvereins qualifiziert. Erfolgreichste Starterin war Emily Hoppe. Mit einer gewaltigen Leistungssteigerung über 100m Schmetterling gewann sie in 1:07,50 min. die Silbermedaille in ihrer Altersklasse der 16jährigen. Auch über 200m Schmetterling gelang der Schülerin vom Gymnasium St. Michael eine neue persönliche Bestzeit. Schnelle 2:34,50 min. bedeuteten die Bronzemedaille in dieser Disziplin. Emily Hoppe zählt nun mit diesen beeindruckenden Leistungen zu den schnellsten Schmetterlingsspezialisten ihres Jahrgangs in NRW, ein toller Erfolg für die Schwimmerin und auch den PSV.

Für die NRW-Jahrgangsmeisterschaften in der Schwimmoper in Wuppertal hatten sich sieben Schwimmerinnen des 1. Paderborner Schwimmvereins qualifiziert. Erfolgreichste Starterin war Emily Hoppe. Mit einer gewaltigen Leistungssteigerung über 100m Schmetterling gewann sie in 1:07,50 min. die Silbermedaille in ihrer Altersklasse der 16jährigen. Auch über 200m Schmetterling gelang der Schülerin vom Gymnasium St. Michael eine neue persönliche Bestzeit. Schnelle 2:34,50 min. bedeuteten die Bronzemedaille in dieser Disziplin. Emily Hoppe zählt nun mit diesen beeindruckenden Leistungen zu den schnellsten Schmetterlingsspezialisten ihres Jahrgangs in NRW, ein toller Erfolg für die Schwimmerin und auch den PSV.

Die 17jährige Finja Knappe musste sich in diesem Jahr erstmalig in der offenen Wertung mit allen älteren Schwimmerinnen des Landes messen. Mit neuen Bestzeiten über 100m Lagen und 100m Freistil landete die Sprintspezialistin im guten Mittelfeld. Die 100m Lagen schwamm die angehende Abiturientin in 1:09,91 min.; über 100m Freistil scheiterte sie knapp an der magischen 60-Sekunden-Marke, 1:00,90 min. bedeuteten dennoch eine starke Leistung.

Auch Rückenschwimmerin Franziska Altmiks zeigte sich in Topform. Trotz eines Trainingsrückstands wegen eines längeren Auslandsaufenthaltes schwamm Franziska zwei neue schnelle Bestzeiten. Mit 0:31,85 min. über 50m Rücken und 1:09,20 min. über 100m Rücken platzierte sie sich gleich zweimal in den Top Ten. Mit soliden Leistungen über 200m Brust bzw. 200m Freistil erkämpften auch Laura Paduch und Paula Flottmeyer je eine Top Ten Platzierung.

Für Annika Magiera war es der erste Wettkampf auf Landesebene und auch sie lieferte eine gute Leistung ab: Eine neue Bestzeit über 50m Rücken und Platz 12 war ihre zufriedenstellende Bilanz. Schließlich startete Jessica Hölscher für den 1. PSV. Die Studentin der Sportwissenschaften wird von Wettkampf zu Wettkampf schneller und steigerte ihre Bestzeit auf 0:36,78 Minuten über 50m Brust, so dass Trainer Roman Reeschke ein positives Fazit ziehen konnte: "Die viele neuen Bestzeiten zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind. Der behutsame Aufbau über viele Jahre führt zu kontinuierlichen Leistungssteigerungen. Wenn dann am Saisonhöhepunkt noch einmal die Bestzeiten purzeln, wie an diesem Wochenende bei Annika Magiera, Emily Hoppe und Franziska Altmiks, können wir alle zufrieden sein und motiviert in die nächste Saison starten."

[24.11.2022, B. Schindewolf]
Kleine Stars und Sternchen im Residenzbad
Vergrößerung
Siegerehrung beim Vereinswettkampf
Den Zusammenhalt im Verein stärken, den Nachwuchs vorsichtig an Wettkämpfe heranführen und einen Eindruck von einer Schwimmerlaufbahn zu vermitteln, das waren die Ideen und Wünsche unseres Trainerteams. Und diese Ideen führten dann zu einem vereinsinternen Wettkampf im Residenzbad in Schloss Neuhaus.

Die allerjüngsten Teilnehmer waren die sechsjährigen Lukas Hunke und Xianze Li sowie die siebenjährigen Tim Schröder und Hanno Bartneck. Die vier Jungen starteten über verschiedene 25-Meter-Distanzen, und obwohl sie sehr aufgeregt waren, machten sie ihre Sache prima. Ab acht Jahren musste der Nachwuchs eine Strecke von 50 Metern bewältigen, und auch diese jungen Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten in toller Manier, was sich bislang gelernt hatten. Natürlich waren diese etwas älteren Teilnehmer*innen ebenso nervös, und so war es gut, dass alle Trainer*innen vor Ort waren und ihre Schützlinge intensiv betreuten, ihnen Mut zusprachen, sie bis zum Start begleiteten und sie lautstark anfeuerten. Die Aktiven der beiden Wettkampfgruppen TG1 und T 2 starteten über die Distanzen von 800m bzw. 400m Freistil und sie zeigten zum Teil sehr beeindruckend, zu welcher Ausdauerfähigkeit sie fähig sind. Zum Schluss, bei der Siegerehrung, zeugten die strahlenden Gesichter der Jungen und Mädchen vom Erfolg dieser Veranstaltung. Viele Bilder der Siegerehrungen sind hier online...

[02.11.2022, C. Kops]
Geschäftsstelle am 03. November vormittags geöffnet
Am Donnerstag, 03.11. ist die Geschäftsstelle von 07:00 bis 11:30 Uhr geöffnet, aber dafür am Abend geschlossen. Via E-Mail an info@paderborner-sv.de sind wir immer erreichbar.
[23.10.2022, B. Schindewolf]
Trainingslager der 1. PSV in den Herbstferien in Duisburg — Zahlreiche persönliche Bestzeiten im Anschluss
Vergrößerung
Das PSV-Team während des Trainingslager in Duisburg
16 Leistungssportler*innen des 1. Paderborner Schwimmvereins nutzten die Herbstferien zu einem einwöchigen Trainingslager im Sportpark Duisburg-Wedau und sich so perfekt auf die anstehenden Wettkämpfe und Meisterschaften vorzubereiten. Die Bedingungen in Duisburg waren optimal: Die Unterkunft befand sich in unmittelbarer Nähe des Bades, die Anlagen des Sportparks luden außerdem zu zusätzlichen, sportlichen Aktivitäten ein. In elf Trainingseinheiten wurden über 50 km geschwommen, zusätzlich wurde gejoggt sowie im Kraftraum geackert. Die gemeinsame Zeit stärkte den Teamgeist und auch das Vergnügen kam nicht zu kurz, ein Bowlingturnier, aus dem übrigens Trainer Roman Reeschke als Sieger hervorging, rundete das Trainingslager ab. In der zweiten Woche erholten sich die Aktiven in wohl dosierten kürzeren Trainingseinheiten mit einigen Sprints. Beim Wettkampf in Bielefeld, der am Ende der Herbstferien stattfand, waren alle Teilnehmer*innen des Ferientrainings perfekt vorbereitet, ihr Trainingsfleiß der vergangenen 14 Tage führte zu vielen deutlichen Leistungssteigerungen. Unglaubliche 62 neue persönliche Bestzeiten zeugen zudem von der sehr guten Arbeit des Trainerteams Ute Lenz und Roman Reeschke!

Franziska Altmiks, Jessica Hölscher und Laura Paduch qualifizierten sich in Bielefeld mit ihren schnellen Zeiten für die Teilnahme an den NRW-Jahrgangsmeisterschaften. Der Schmetterlingsspezialistin Emily Hoppe gelang eine weitere neue persönliche Bestzeit über 200m Schmetterling, 2:35,75 Minuten bedeuten aktuell Platz 16 in der deutschen Rangliste der 16jährigen. Auch Finja Knappe katapultierte sich mit 1:01,05 Minuten über 100m Freistil in die deutschen Top 20 der 17jährigen. Emily und Finja werden ebenfalls bei den NRW-Titelkämpfen dabei sein. ...mehr

weitere Meldungen finden Sie hier
 

© 2004 - 2022 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 24.11.2022
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de