Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 22
News-Archiv 21
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
News 2023 / 2024

[15.04.2024, I. Hansmann]
Meldeergebnis PaderSchwimmCup 2024
Das Meldeergebnis für den PaderSchwimmCup am 20. und 21. April 2024 in der Schwimmoper in Paderborn ist online. Wir bitten um Beachtung der Hinweise im Infoblatt. ...zum Meldeergebnis

[27.03.2024, B. Schindewolf]
Ben Krug schwimmt in die deutsche Top Ten seines Jahrgangs — Starker Auftritt des 1. Paderborner Schwimmvereins beim Bochum-Cup
Vergrößerung
Gabriel Nickel, Fleur Maaß, Emilia Laikom, Ben Krug, Magnus Peitz, dahinter Trainerin Inés Schuh, Stella Liebeck, dahinter Jette Schachler, Michail Dolgich, Xinhan Li, Rabea Brockhoff, Jule Schacher, Vincent Uhle und Aleksander Paschkevitsch. Kniend: Henrika Forell und Mila Koppe.
Exakt 29 Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmer des 1. PSV nahmen am Bochum-Cup auf der 50m-Bahn des Uni-Hallenbades in Bochum-Querenburg teil. Hier trafen sie auf starke Konkurrenz aus 25 Clubs, die im Wesentlichen aus dem Großraum Rhein-Ruhr angereist waren. Betreut wurden die jungen Akteure von den Trainerinnen Nikola Salay und Inés Schuh. Insgesamt bewältigten die Aktiven 156 Starts, erzielten dabei 136 neue persönliche Bestzeiten und demonstrierten sie wieder einmal ihren Fortschritt wie auch die gute Arbeit ihrer Trainerinnen. Inés Schuh, Trainerin der TG 3, freute sich über die Entwicklung ihrer Schützlinge: "Ich bin mit den Ergebnissen aller Schwimmerinnen und Schwimmer der TG 3 hoch zufrieden. Sowohl die Technik als auch die Ausdauer haben sich gewaltig verbessert, woraus die vielen tollen Leistungssteigerungen resultieren!"

Der zwölfjährige Ben Krug zeigte sich in einer Topform: Jeder seiner neun Starts bedeutete einen neuen persönlichen Rekord. Über 100m Freistil, 100m Schmetterling und 200m Lagen landete er auf dem 2. Platz. Sechs Rennen, darunter zwei Jugendfinals, gewann das Paderborner Schwimmtalent. Besonders stark war seine Zeit über 100m Brust: Mit einer Zeit von 1:26,89 Minuten belegt er nun aktuell den 10. Platz in der deutschen Bestenliste der Zwölfjährigen. Auch über 50 und 100m Rücken verbesserte sich der Reismann-Schüler deutlich auf 0:36,50 bzw. 1:21,89 Minuten. Auch Magnus Peitz verbesserte sich auf vielen Strecken enorm. Über 200m Rücken konnte er sich über eine Goldmedaille freuen und über 100m Rücken gewann er hinter seinem Vereinskollegen den 2. Platz. Über einen Platz ganz oben auf dem Treppchen konnte sich auch der elfjährige Vincent Uhle freuen. Er gewann in seinem Jahrgang die 200m Rücken. Über 50m Rücken und 200m Freistil erzielte der Jüngste im Team jeweils den 3. Platz. ...mehr  
[27.03.2024, U. Kramer]
Vor 50 Jahren: PSV-Schwimmer steigen in die 1. Bundesliga auf — Damals neben den Volleyballern des VBC einziger heimischer Erstligist
Vergrößerung
Der Kern der damaligen Bundesliga-Mannschaft, hintere Reihe von links: Dieter Bergschneider, Josef Killian, Hans Günter Vosseler, Gerd Dikta, Ul-rich Kramer, Bruno Welslau und Dirk Wolfram. Davor sitzend: Andreas Noack, Ingo Schier-meyer, Burkhard Lange und Peter Wolfram. Trainer war Jürgen Grünewald.
Im März 1974, also vor genau 50 Jahren, sicherte sich die Herrenmannschaft des 1. Paderborner Schwimmvereins mit einer geschlossenen Team-Leistung den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Der zweite und entscheidende Durchgang zur Deutschen Mannschaftsmeis-terschaft Schwimmen, kurz DMS genannt, fand damals in Gladbeck statt, wo sich die Akteu-re um Hans Günter Vosseler und Wolfgang Hillemeyer in der bundesdeutschen Gesamtwer-tung unmittelbar hinter die Teams aus Wuppertal, Würzburg, Bonn, Darmstadt, Wolfsburg und München einreihen und die großen Konkurrenten aus Düsseldorf und Essen hinter sich lassen konnten. Zur damaligen Aufstiegsmannschaft, die sich immerhin drei Jahre im Oberhaus halten konnte und dann in Liga 2 absteigen musste, zählten u.a. Michael Löhr, Rainer Tohermes, Josef Killian, Gerd Dikta, Ulrich Kramer, Peter Hoberg, Georg Fortmeier, Gerd Neugebauer, Ulrich Wegener, Jürgen Schmitz und Burkhard Klaes.

[27.03./21.03.2024, T. Hirtz]
Update — Kurse Wassergymnastik, Aqua-Jogging, Aquatic-Fitness, Schwimmkurs für Erwachsene und Kraulschwimmen nach den Osterferien
Die Kursangebote für Erwachsene ab dem 09.04.2024 sind online. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die weiteren Informationen zu den Kursen (Wassergymnastik, Aqua-Jogging, Aquatic-Fitness, Schwimmkurs für Erwachsene und Kraulschwimmen) für den Zeitraum April bis Juli 2024 finden Sie hier. Die Informationen zu den Kraulschwimmkursen wurden ergänzt.
 

[21.03.2024, T. Hirtz]
Schwimmkurse für Kinder nach den Osterferien
Nach den Osterferien starten die Schwimmkurse im Kiliansbad am 09. April und im Rolandsbad am 15. April, da das Rolandsbad vom 08. bis 14. April geschlossen ist. Die Aufbaukurse (Seepferdchen und Bronze) sind durch nachrückende Kinder aus den vorherigen Kursen bereits belegt. Anmeldungen für die Anfängerkurse sind ab Mittwoch, 27.03.2024, ab 17 Uhr über das jeweilige Anmeldeformular möglich. Vorher eingehende Anmeldungen werden nicht angenommen! ...mehr
 

[19.03.2024, B. Schindewolf]
Mitgliederversammlung des 1. Paderborner Schwimmvereins
Vergrößerung
Ehrungen: Johannes Petry, Margit Kösters, Rainer Tohermes, Ute Lenz, Hildegard Kramer, Klaus Kastner, Karl Heinz Hesselmann, Katrin Kastner, Ursula Kastner und Inés Schuh.
Vergrößerung
Präsidium: Ulrich Kramer, Josef Rudack, Liana Klassen, Rainer Tohermes, Igor Knüwer-Uwarow, Judith Knüwer, Inés Schuh, Präsident Christian Kops, Caroline Ernst und Britta Schindewolf. Es fehlen Ingemar Hansmann, Marc Wick, Martin Obelode, Laura Fobbe und Ulrich Wittbrock.
Traditionell beging der 1. Paderborner Schwimmverein seine 113. Mitgliederversammlung in seinem idyllisch am Lippesee gelegenen Clubhaus. Über die Homepage des Vereins und mit der "Chlorbrille", der Vereinszeitschrift, wurden alle Mitglieder im Vorfeld eingeladen und über die Tagesordnung informiert.

Ebenso ist es Tradition des im Jahre 1911 gegründeten Clubs, dass langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt werden. Schon fast rekordverdächtig zeigt sich hier Familie Kastner, die nunmehr mit drei nach wie vor aktiven Schwimmer/innen auf insgesamt 195 Mitgliedsjahre kommt: "Vater" Klaus Kastner wurde für seine 75-jährige Mitgliedschaft mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet, seine Gattin Ursula Kastner wurde für ihre 70 PSV-Jahre geehrt, und Tochter Katrin Kastner gehört seit 50 Jahren dem Verein an. Weiterhin wurden Ehrenpräsident Rainer Tohermes für seine 50jährige Mitgliedschaft und Karl Heinz Hesselmann für seine 60jährige Treue zum Verein geehrt. Für ihre 40jährige Vereinszugehörigkeit wurden Hildegard Kramer sowie in Abwesenheit Pareja Ramos Amparo, Michael Picht und Tim Tohermes mit einer Ehrenurkunde geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaften wurden Ute Lenz und Margit Kösters mit einer Ehrenurkunde und der Silbernen Vereinsnadel bedacht. In Abwesenheit wurden Jutta Fabricius, Oliver Grote, Sarah Ivenz und Jana Joachim mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. ...mehr

[07.03.2024, B. Schindewolf]
Paderborner Schwimmer eilen von Erfolg zu Erfolg
Vergrößerung
Das PSV-Team in Kassel
Zum Staffelpokal im Auebad der Stadt Kassel reiste ein 28köpfiges Team des 1. Paderborner Schwimmvereins mit ihrer Trainerin Ute Lenz. Für das gegenwärtig harte Training sollten möglichst viele Belohnungen in Form neuer Bestzeiten erschwommen werden, so der Plan der Trainerin. Und ihr Plan ging auf: Mehr als jeder 2. Start bedeutete erneut eine Leistungssteigerung. Noch ist zwar keine weitere NRW-Quali hinzugekommen, doch viele Schwimmerinnen und Schwimmer nähern sich beständig den geforderten Quali-Zeiten, David Höschen, David Laikom oder Annika Magiera z.B fehlen nur noch wenige Zehntel Sekunden bis zur begehrten Teilnahme. Die drei Aktiven trainieren sehr konzentriert und fleißig, so dass berechtigte Hoffnungen auf die Qualifikation bestehen. Die Schwimmerinnen und Schwimmer, die sich bereits für die NRW-Meisterschaften qualifiziert hatten, konnten in Kassel ihre Zeiten bestätigen oder sogar verbessern. Der Aufwärtstrend setzt sich also kontinuierlich fort und stimmt Trainerin Ute Lenz sehr zuversichtlich. "Es stehen uns trainingsintensive Wochen bevor, ein Trainingslager in der ersten Ferienwoche bildet dann den Höhepunkt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass daraufhin beim PaderCup viele Bestzeiten und Quali-Zeiten purzeln werden."

Sehr erfreulich waren auch die vielen Podestplätze der Paderborner. In der Jahrgangswertung gewannen allein Marharyta Mohilei, Sara Höschen, David Laikom und Ben Schachler zusammen zwölf Gold-, zwei Silber- und neun Bronzemedaillen. Auch Maxim Esau und Magnus Peitz konnten sich über einen dritten Platz freuen. Und in der offenen Wertung gewann der erst 16jährige Lukas Sarcevic einen kompletten Medaillensatz. Über 200m Freistil schwamm er in 2:07,98 Minuten erstmalig unter der 2:10-Marke. Weitere Podestplätze in der offenen Wertung erschwammen Pia Zillmann über 200m Brust und Qitong Piao über 50m Schmetterling, für die er nur 0:27,27 Minuten brauchte.

Für individuelle Highlights sorgten Thea Salay und Darya Sklyar. Thea Salay zeigte über 200m Lagen, dass sie sehr vielseitig talentiert ist. Sie beherrscht alle vier Schwimmarten sehr gut und stellte dies mit einer Zeit von 2:49,67 unter Beweis. Darya Sklyar schwamm eine neue Bestzeit über 400m Freistil. Sie teilt sich ihr Rennen sehr gut ein und blieb erstmalig mit 5:07,89 Minuten erstmalig unter 5:10 Minuten.
[07.03.2024, B. Schindewolf]
Inés Schuh schwimmt in die Top Ten bei der Schwimm-WM der Masters in Doha
Vergrößerung
Inés Schuh
Als einzige Schwimmerin des 1. Paderborner Schwimmvereins hatte sich Inés Schuh für die Schwimm-WM der Masters in Doha gemeldet. Es hat Tradition, dass die Masters-WM im Anschluss an die WM der "Profis" stattfindet. Und es hat auch einen besonderen Reiz, in dem Wettkampfbecken zu schwimmen, in dem gerade noch Isabell Gose und Angelina Köhler super erfolgreich geschwommen waren. Seit Dezember hat sich die Studienrätin intensiv auf diesen Höhepunkt vorbereitet. Sie wechselte von der Mastersmannschaft zur 1. Trainingsgruppe des 1. PSV und wöchentlich um die 30 km in der Schwimmoper zurückgelegt. Nicht selten sah man Inés Schuh morgens um sechs Uhr vor Schulbeginn in die Schwimmoper huschen. Und am frühen Abend stand dann die zweite Einheit an. Aber dieser Trainingsfleiß hat sich voll ausgezahlt. Vier Mal stand sie im WM-Pool auf dem Startblock, und vier Mal erzielte sie einen neuen persönlichen Rekord. Doch nun der Reihe nach.

Der erste Wettkampf war direkt ihre Paradedisziplin, die 800m Freistil. Über diese Strecke ist sie bereits amtierende Deutsche Meisterin der AK 30 im Januar in Solingen geworden. In Doha erreichte die Paderbornerin mit 10:13,20 Minuten ihre beste Platzierung, einen 6. Platz in ihrer Altersklasse 30. Am Folgetag ging es über die 100m Freistil weiter. Kurze Strecke sind nicht Schuhs Spezialstrecken, aber mit schnellen 1:05,66 Minuten erkämpfte sie einen beachtlichen 12. Platz. Weiter ging es mit den 400m Freistil: Die nächste tolle Bestzeit von 4:55,10 Minuten bedeuteten noch einmal mit Platz 8, ein Ranking in den Top Ten. Auch bei ihrem letzten Rennen, den 50m Freistil konnte die Langstrecklerin ihre Leistung verbessern, sodass ihr Fazit überaus positiv ausfällt. "Ich bin mega zufrieden mit meinen Leistungen und Platzierungen. Diese schnellen Zeiten haben mich doch positiv überrascht. Die Kulisse Aspire Dome ist eindrucksvoll. Und die Kultur ist auch nicht zu kurz gekommen. Die Hauptstadt von Katar ist wunderschön und auf jeden Fall eine Reise wert."
[07.03.2024, B. Schindewolf]
NRW-Meisterschaften der Masters
Vergrößerung
v.li. Ingemar Hansmann, Merle Koch, Gabi Sewald, Marion Korelski
Die NRW-Meisterschaften der langen Strecken der Masters fanden dieses Jahr in Düsseldorf statt. "Lange Strecke", das heißt, auf dem Programm stehen 400m und 800m Freistil, 400m Lagen sowie 200m Brust, Rücken und Schmetterling. Fünf Aktive des 1. Paderborner Schwimmvereins hatten sich auf diesen Wettkampf vorbereitet. Als einziger Herr hatte Ingemar Hansmann gemeldet, und zwar hatte er sich die anspruchsvollen 400m Lagen ausgesucht. In einem beherzten Rennen mit einer Top Renneinteilung finishte er auf dem Silberrang in der Altersklasse 45. Mona Hildebrandt, die jüngste im Team, startete über 200m Schmetterling und 800m und 1500m Freistil. Über 1500m gewann sie den Meistertitel und über die beiden anderen Distanzen gewann sie die Silbermedaille in der Altersklasse 25. Merle Koch ging über die 400m Freistil an den Start. In einer schnellen Zeit von 5:29,33 Minuten wurde sie NRW-Meisterin in der Altersklasse 45. Marion Korelski, ebenfalls Altersklasse 45, hatte gerade erst wieder angefangen zu schwimmen. Dieser Wettkampf war sozusagen ihre Premiere bei den Masters. Eine sehr gelungene Premiere, denn sie belegte über die 400m Freistil den 2. Platz hinter ihrer Vereinskollegin und über die 800m Freistil wurde sie NRW-Meisterin. Die letzte im Bunde bzw. im Alphabet war die wettkampferfahrene Gabi Sewald. Und auch sie schwamm einen erfolgreichen Wettkampf. In der Altersklasse 65 gewann sie in schnellen 7:01,21 Minuten über 400m Freistil den Vizetitel. Mit acht Medaillen im Gepäck kehrte das Paderborner Team müde, aber sehr zufrieden wieder heim nach Paderborn.
[04.03.2024, B. Schindewolf]
1. Paderborner Schwimmverein zu Gast in Osnabrück — Aufwärtstrend setzt sich ungebrochen fort
Vergrößerung
Das PSV-Team in Osnabrück
Die TSG Burg Gretsch lud zum internationalen "18. Schwimm-meeting" nach Osnabrück ins Nettebad ein, und 38 deutsche Vereine aus der ganzen Republik sowie sieben Clubs aus den Niederlanden waren dieser Einladung gefolgt. Die Konkurrenz war dementsprechend groß. Der 1. Paderborner Schwimmverein trat mit 21 Schwimmerinnen und Schwimmern an, die in der Summe 124 Starts bewältigten. Ziel des Wettkampfes war zum einen eine Standortbestimmung: Wie fruchtet das Training? Wo liegen die Defizite? Zum anderen konnten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer hier für die NRW-Meisterschaften qualifizieren, die Mitte April in Wuppertal stattfinden werden. Unter dem Strich haben die PSVer mit 68 neuen persönlichen Bestzeiten und fünf weiteren Qualifikationen diese Ziele bestens erreicht!

Besonders herausragende Zeiten schwammen Ben Schachler, Lukas Sarcevic, Sara Höschen und Pia Zillmann. Ben Schachler (Jahrg. 2010) erreichten mehrere Finals der Jahrgänge 2009/2010 und kam so auf insgesamt elf Starts. Acht Mal konnte er seine bisherigen Bestzeiten verbessern, sogar auch noch im letzten Rennen, den kräfteraubenden 200m Freistil. Dieses Rennen teilte sich das Paderborner Schwimmtalent optimal ein. Wie die Profis schwamm er progressiv, das heißt, seine zweite Hälfte war schneller als die erste. Mit einer Endzeit von 2:16,82 Minuten qualifizierte er sich auch in dieser Disziplin für die NRW-Jugendmeisterschaften. Auch Lukas Sarcevic (2008) zeigte sich wieder einmal in Topform. Er verbesserte sich auf allen Brust- und Freistildistanzen (50/100/200m) und gewann viermal die Goldmedaille im Doppeljahrgang 2007/2008. Zusammen mit Ben Schachler ist er nun auch für die Deutschen Jugend-Meisterschaften qualifiziert.

Sara Höschen (2011) verbesserte ihre persönlichen Bestzeiten über 50m und 100m Freistil sowie über 50m Schmetterling. Mit ihren schnellen Zeiten qualifizierte sie sich für die Finals, wo sie sich dann nochmals verbessern konnte. Über 50m Schmetterling finishte die 13jährige in 0:33,45 Minuten, gewann die Silbermedaille und unterbot so die Quali für die NRW-Jugendmeisterschaften. Pia Zillmann (2008), die sich schon vor zwei Wochen in Dortmund über die 200m Brust qualifizierte, konnte sich in Osnabrück noch einmal steigern auf nun 2:53,85 Minuten. Mit ihrem Resultat von 1:21,48 Minuten über 100m Brust ist sie nun auch über die halbe Distanz startberechtigt.

Weitere NRW-Qualifikationen erzielten Qitong Piao (2004) über 50m Schmetterling, Paula Flottmeyer (2007) über 50m Freistil und Kristina Balonova (2007) über 200m Lagen und 50m Brust. Über 50m Freistil hatte sie die Qualizeit schon in Dortmund unterboten, in Osnabrück nun blieb sie mit 0:28,94 erstmalig unter 29 Sekunden.

Folgende junge Damen konnten sich über einen Platz auf dem Podium freuen: Annika Maguiera über 200m Rücken und Pia Zillmann über 100m Brust. Marharyta Mohilei gewann die 50m und 100m Brust und wurde über 200m Brust Zweite. Bei den Herren gewann David Laikom den Wettkampf über 200m Rücken. Daneben erzielte viermal er eine Silbermedaille über verschiedenen Rücken- und Brustdistanzen. Lukas Sarcevic stand viermal ganz oben auf dem Treppchen und Maximilian Wolf konnte sich über drei Bronzemedaillen freuen.

[04.03.2024, B. Schindewolf]
OWL Mehrkampf Meisterschaften für den PSV-Nachwuchs
Vergrößerung
Die TG 3 des 1. PSV: Vordere Reihe: Johannes Driller, Michael Dolgich, Gabriel Nickel, Magnus Peitz, Ben Krug, Emilia Laikom, Mila Koppe Hintere Reihe: Trainerin Nikola Salay, Antonia Bröckling, Jette und Jule Schachler.
Zehn SchwimmerInnen des 1. Paderborner Schwimmvereins starteten in Bünde bei den OWL-Mehrkampfmeisterschaften. Bei diesem Wettkampfformat schwimmen die Zehn- bis Zwölfjährigen 25m Delfinkicks (einmal in Rückenlage und einmal in Brustlage), 200m Lagen und 400m Freistil. Diese Strecken sind schon sehr anspruchsvoll für dieses Alter, denn die Lagenstrecke beinhaltet unter anderem 50m Schmetterling, und die 400m Freistil sind eine fordernde Ausdauerprüfung für dieses Alter. Zusätzlich zu diesen vier Disziplinen wurden für das jeweilige Profil noch 50m Beinschlag plus 100 und 200m ganze Lage in einer Schwimmdisziplin nach Wahl geschwommen.

Ben Krug dominierte seine Altersklasse und gewann den Titel im Profil Brust bei den Zwölfjährigen. Er schwamm wieder Topzeiten, besonders stark waren auch seine 200m Lagen in 2:55,91 Minuten. Ebenfalls im Profil Brust startete die zwölfjährige Jette Schachler. Mit zwei neuen Bestzeiten über 100m und 200m Brust gewann sie in ihrer Altersklasse den Vizetitel.

Im Profil Rücken gingen Emilia Laikom, Michael Dolgich und Magnus Peitz an den Start. Die Elfjährigen Emilia Laikom und Michael Dolgich belegten beide den zweiten Platz in der OWL-Wertung, Manus Peitz gewann in der Altersklasse der Zwölfjährigen.
Die meisten Aktiven gingen im Profil Kraul an den Start. Johannes Driller (Jahrg. 2013) und Gabriel Nickel (2012) bei den Jungen, Jule Schachler, Antonia Bröckling und Mila Koppe (alle Jahrgang 2012) bei den Mädchen. Auch hier war der Paderborner Nachwuchs erfolgreich. Johannes Driller und Jule Schachler belegten den zweiten Platz, Gabriel Nickel erzielte den dritten Platz.

"68 neue Bestzeiten bei 70 Starts, unsere Schwimmerinnen und Schwimmer präsentierten sich wieder einmal von ihrer besten Seite. Sie gingen sehr konzentriert an ihre Rennen und setzten die neuen Trainingsimpulse um.", bilanzierte Trainerin Nikola Salay diesen schwimmerischen Mehrkampf 2024.

[29.02.2024, C. Kops]
Einberufung, Tagesordnung, Anträge und Berichtsheft "Chlorbrille" zur 113. Mitgliederversammlung am 15. März 2024
Vergrößerung
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vereinsmitglieder, hiermit laden wir Sie zur diesjährigen Mitgliederversammlung recht herzlich ein.
Datum: Freitag, 15.03.2024, Ort: PSV-Clubhaus am Lippesee, Am Thunhof 40, 33104 Paderborn, Beginn: 19.30 Uhr

Gemäß § 3 Abs. 1 unserer Satzung haben erwachsene Mitglieder aktives und passives Wahlrecht. Jugendliche Mitglieder nach Vollendung des 16. Lebensjahres haben aktives Wahlrecht.
Anträge zur Mitgliederversammlung sind gem. § 11 Abs. 2 der Vereinssatzung spätestens acht Tage vor der Mitgliederversammlung dem Geschäftsführenden Präsidium einzureichen.

Wir bitten um Voranmeldung unter https://paderborner-sv.de/mv/ oder telefonisch unter 05251- 30 09 57 (Geschäftsstelle 1. PSV).

Einberufung, Tagesordnung, Anträge und Berichtsheft "Chlorbrille" zur Mitgliederversammlung 2024

Einberufung, Tagesordnung und Anträge zur 113. Mitgliederversammlung am 15. März 2024 (Sachstand 29.02.2024, PDF-Datei, 193 kb, 4 Seiten)

Chlorbrille/Berichtsheft/Einladung zur Mitgliederversammlung 2024 (Sachstand 29.02.2024, PDF-Datei, 39 Seiten, 8,5 MB)

[26.02.2024, B. Schindewolf]
Orcas on tour
Vergrößerung
v.l.: Jessica Hölscher, Silja Große, Qi Wang, Sophia Kaiser, Zixuan Wang, Lara Dahlhaus, Greta Sauvigny, Johannes Petry und Claas Gößling.
Die erste Nachwuchsgruppe des 1. Paderborner Schwimmverein wird vereinsintern "Die Orcas" genannt. Trainiert wird diese Gruppe der Zehn- bis 13jährigen von Jessica Hölscher, der Sportstudentin und Leistungsschwimmerin aus der TG 1 sowie von Laura Fobbe. Zum Ignatz Matuschczik Gedächtnisschwimmen nach Herford reisten vier Mädchen und drei Jungen aus dieser Nachwuchsgruppe, die von ihrer Trainerin und von Johannes Petry als Unterstützung betreut wurden. Auf der 25m Bahn des H2O-Freizeitbades wurden ausschließlich 50m-Strecken in den klassischen Schwimmlagen Rücken, Brust und Freistil geschwommen.

Bei den Mädchen steigerte sich Greta Sauvigny bei jedem ihrer drei Starts. Sie verbesserte ihre Bestzeiten deutlich, hatte bei den Platzierungen leider etwas Pech: Sie verpasste mit drei vierten Plätzen die Medaillenränge bei den Elfjährigen denkbar knapp. Für Lara Dahlhaus, Silja Große und Sophia Kaiser war es ihr erster Wettkampf überhaupt. Trotz großer Nervosität achteten sie auf den korrekten Anschlag - bei Brust mit zwei Händen, bei Rücken in Rückenlage - und beendeten ihre Wettkämpfe im Mittelfeld ihrer jeweiligen Altersklasse.

Erfolgreichster Schwimmer war Claas Gößling, der die 50m Rücken in einer tollen Zeit von 0:45,54 Minuten gewann. Über 50m Freistil erzielte der Elfjährige den 3. Platz, ebenfalls in einer guten Zeit von 0.40,86 Minuten. Die gleichaltrigen Qi Wang und Zixuan Wang landeten mit neuen, persönlichen Bestleistungen im vorderen Mittelfeld.

Trainerin Jessica Hölscher war stolz auf "ihren" Nachwuchs: "Wir haben im Training besonders die Wenden mit Tauchzügen geübt, und alle Schwimmerinnen und Schwimmer haben das Geübte gut umgesetzt."

[16.02.2024, T. Hirtz]
Schwimmkurse für Kinder in den Osterferien
Wir freuen uns darüber, in den Osterferien 2024 weitere Schwimmkurse (Anfänger, Seepferdchen und Bronze) anbieten zu können. Die Kurse finden im Rolandsbad statt, die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte der Übersicht (Treffen jeweils 10 Minuten vorher). Bitte beachten Sie die Voraussetzungen bzgl. Alter und Fähigkeiten Ihres Kindes, damit Ihr Kind an einem geeigneten Kurs teilnimmt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. ...mehr

[16.02.2024, J. Knüwer]
Neujahrsempfang 2024
Vergrößerung
Die Geehrten: Annika Magiera, Ben Oliver Schachler, Kristina Balunova, Franziska Altmiks,
David Laikom, Jessica Hölscher, Ben Krug und Inés Schuh, mit Judith Knüwer (Vizepräsidentin)
und Christian Kops (Präsident)
Am 27. Januar 2024 fand der Neujahrsempfang im Clubhaus am Lippesee statt, bei dem Mitglieder und Freunde des Vereins zusammenkamen, um das neue Jahr gebührend zu begrüßen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und lockte rund 40 Personen an.
Die Stimmung während des Empfangs war ausgelassen und fröhlich. Die Gäste genossen die entspannte Atmosphäre und nutzten die Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen und alte Bekannte wiederzutreffen.

Am 27. Januar 2024 fand der Neujahrsempfang im Clubhaus am Lippesee statt, bei dem Mitglieder und Freunde des Vereins zusammenkamen, um das neue Jahr gebührend zu begrüßen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und lockte rund 40 Personen an.
Die Stimmung während des Empfangs war ausgelassen und fröhlich. Die Gäste genossen die entspannte Atmosphäre und nutzten die Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen und alte Bekannte wiederzutreffen.

Wie im vergangenen Jahr wurde wieder ein reichhaltiges Frühstück geboten, das bei den Gästen für gut ankam. Es gab eine große Auswahl an köstlichen kalten und warmen Speisen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei war. Ein besonderer Programmpunkt des Empfangs war die "Ehrung der erfolgreichsten Aktiven in 2023". Es wurden diejenigen Sportlerinnen und Sportler geehrt, die im vergangenen Jahr herausragende Leistungen erbracht hatten. Die Auszeichnung wurde mit viel Applaus und Anerkennung begleitet und sorgte für eine besondere Atmosphäre.

Der Neujahrsempfang im Clubhaus war somit ein gelungener Start in das Jahr 2024. Die Veranstaltung bot den Gästen die Möglichkeit, gemeinsam auf das vergangene Jahr zurückzublicken und voller Vorfreude in die Zukunft zu blicken. Es war ein Tag voller Freude, gutem Essen und schönen Begegnungen. Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächsten Veranstaltungen und sind gespannt, welche sportlichen aund außersportlichen Highlights uns in diesem Jahr erwarten werden. einige Fotos sind hier online...

[11.02.2024, B. Schindewolf]
PSV-SchwimmerInnen qualifizieren sich für NRW-Meisterschaften — Positiver Trend setzt sich fort
Vergrößerung
Die Jahrgänge 2011 und älter
Vergrößerung
Die Jahrgänge 2012 und jünger
Am 40. Dortmunder Schwimmfest International nahmen Schwimmerinnen und Schwimmer der ersten drei Trainingsgruppen des Paderborner Schwimmvereins teil. Insgesamt hatten die Trainerinnen Ute Lenz, Nikola Salay und Inés Schuh 49 Aktive im Alter von 10 bis 23 Jahre gemeldet. Der positive Trend, der sich in den letzten Wochen abzeichnete, setzte sich auch in Dortmund fort. Bei 228 Starts erzielten die Schwimmerinnen und Schwimmer 202 neue persönliche Bestzeiten. Die Trainerin der TG1, Ute Lenz, zeigte sich nahezu euphorisch: "Obwohl wir aus dem vollen Training heraus diesen Wettkampf bestritten haben - Freitagabend standen noch knapp fünf Kilometer auf dem Trainingsplan - kämpften alle bis zum Anschlag und erzielten oft enorme Leistungssteigerungen. Das intensive Training dieses zeitaufwändigen Leistungssports ist wirklich oft hart, aber alle Aktiven sind mit Freude und vollem Einsatz dabei, und das zahlt sich jetzt aus: Die Formkurve zeigt steil nach oben!" Auch Trainerin Inés Schuh zeigte sich begeistert vom Auftreten ihrer Schützlinge aus der TG3. "Die Kulisse des Dortmunder Südbades mit der großen Tribüne ist schon sehr beeindruckend. Die jüngeren SchwimmerInnen war daher auch sehr nervös. Dennoch präsentierten sie sich richtig gut, schwammen Topzeiten, verbesserten sich gewaltig und gewannen hier und da auch mal eine Medaille."

Folgende Schwimmerinnen schafften die Qualifikation für die NRW-Jahrgangsmeisterschaften: Franziska Altmiks (50m Freistil, 50/100m Rücken), Kristina Balunova (50m Freistil), Sara Höschen (50 mFreistil), Marharyta Mohilei (50/100/200m Brust) und Pia Zillmann (200m Brust), die in Dortmund eine tolle neue Bestzeit von 2:56,97 Minuten erzielte. Bei den Jungen qualifizierten sich Ben Schachler (50/100m Freistil, 50m Schmetterling) und Lukas Sarcevic (50/100/200m Brust, 50/100m Freistil). Mit seinen neuen persönlichen Rekorden über 50m Brust (0:32,71), 100m Brust (1:10,72) und 200m Brust (2:36,23) qualifizierte sich der 16jährige Lukas gleichzeitig für die Deutschen Meisterschaften der Jugend. Die Quali nur ganz knapp verpassten Darya Sklyar und Maximilian Wolf. Da der nächste Qualifikationswettkampf in Osnabrück diesmal nicht aus dem vollen Training heraus geschwommen wird, stehen die Chancen gut, dass diese beiden - und vielleicht noch ein paar Aktive mehr - sich für die NRW Jahrgangsmeisterschaften empfehlen werden.

Insgesamt hatten 32 Vereine aus ganz Deutschland und ein Verein aus Warschau/Polen am Schwimmfest teilgenommen und die Konkurrenz war dementsprechend groß. Dennoch konnten sich einige SchwimmerInnen in ihrem Jahrgang durchsetzen und sich über Medaillen freuen. Die PSVer gewannen 15 Goldmedaillen, ganz oben auf dem Treppchen standen Michael Dolgich (2x), Johannes Kloppenburg (1x), Ben Krug (2x), Magnus Peitz (4x), Lukas Sarcevic (4x) und Daryar Sklyar (2x). Weitere Podestplätze erkämpften Johannes Driller, Gabriel Nickel, Johannes Otto, Aleksander Paschkevitsch, die Geschwister Ben, Jette und Jule Schachler, Jessica Hölscher, Emilia Laikom, Stella Liebeck, Marharyta Mohilei und Pia Zillmann.

[06.02.2024, C. Kops]
Mitgliederversammlung 2024
Liebe Vereinsmitglieder, der genaue Termin unserer Mitgliederversammlung steht fest. Die Mitgliederversammlung im Vereinshaus am Lippesee findet am Freitag, 15. März 2024 statt, Beginn ist um 19:30 Uhr. Die Einberufung incl. der Tagesordnung erfolgt fristgemäß an dieser Stelle sowie per E-Mail.

[06.02.2024, J. Petry / R. Eikenberg]
Jugendvollversammlung 2024
Vergrößerung
Die neuen Jugendwartinnen Liana Klassen und Laura Fobbe (v. links)
Vergrößerung
57 Kinder und Jugendliche waren mit an Bord
Am Donnerstag, den 25.01.2024, fand die Jugendvollversammlung erneut in der Westfalen-Therme in Bad Lippspringe statt. Die beiden Jugendwarte Johannes und Ruth haben alle Kinder und Jugendlichen des Vereins, insbesondere alle die, die schon acht Jahre alt sind, eingeladen, um die neuen Jugendwartinnen und den Jugendausschuss zu wählen. Bei der Abstimmung wurden Liana Klassen als erste Jugendwartin und Laura Fobbe als zweite Jugendwartin einstimmig von den 56 der 57 wahlberechtigten Anwesenden gewählt. Darüber hinaus wurden Paula Flottmeyer, Leonie Dierkes, Annika Magiera und Robin Brockhaus in den Jugendausschuss berufen. Danach stand Spiel und Spaß an der Tagesordnung. Es wurde getobt und geplanscht, besonders beliebt waren die Riesengummireifen in denen getaucht und auch gechillt wurde. Natürlich fand auch ein Rutschenrennen statt, bei welchem Antonia Bröckling den dritten Platz, Magnus Peitz den zweiten Platz und Ben Schachler den ersten Platz belegten.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer an diesem Nachmittag. Ohne eure Hilfe hätten wir nicht mit 57 Kindern in die Therme fahren können. (ein paar Fotos sind hier online...)

Abschließend möchten wir uns auch für die letzten zwei Jahre als Jugendwart und Jugendwartin bedanken. Wir hatten sehr viel Spaß und wir durften viel mit euch zusammen erleben. Wir hoffen, dass der ein oder andere ebenfalls mal das Jugendteam unterstützen wird. Wir haben gelernt, dass es sehr gut funktioniert, wenn sich viele von uns einbringen.
Sportliche Grüße, Johannes und Ruth

[01.02.2024, B. Schindewolf]
Inés Schuh Deutsche Meisterin über 800 m Freistil — PSV-Masters erfolgreich in Solingen
Vergrößerung
von links: Inés Schuh, Jessica Hölscher und Britta Schindewolf
Auf der 50m-Dahn der "Klingenhalle" in Solingen fanden jetzt die deutschen Meisterschaften "Lange Strecke" der Masters statt. Nur drei Damen der großen Masters-Mannschaft des 1. Paderborner Schwimmvereins hatten für diesen Wettkampf gemeldet. Jessica Hölscher (AK20) ging über 200m Brust an den Start. Die Studentin der Sportwissenschaften teilte sich ihr Rennen optimal ein. Auf der letzten Bahn erkämpfte sie in einem tollen Finish den dritten Platz. Eine neue persönliche Bestzeit von 2:55,10 Minuten bescherte ihr den ersehnten Platz auf dem Treppchen. Britta Schindewolf hatte für 400m, 800m und 1500m Freistil gemeldet. Ein krankheitsbedingter Trainingsrückstand verhinderte Topzeiten, dennoch gewann die Lehrerin der Franz-Stock Realschule aus Hövelhof zwei Bronzemedaillen über 800m und 1500m Freistil.

Für Topzeiten aus Paderborner Sicht sorgte dann Inés Schuh, die sich aktuell sehr intensiv auf die anstehenden Weltmeisterschaften der Masters in Doha vorbereitet. Mindestens 25 km schwimmt die Studienrätin wöchentlich. Das harte Training hat sich bezahlt gemacht: Schuh erzielte mit starken neuen persönlichen Bestzeiten drei Podestplätze. Besonders schnell waren ihre 800m Freistil. Sehr konstant schwamm sie Hunderter für Hunderter und gewann schließlich in 10:15,23 Minuten die Goldmedaille und den Titel der Deutschen Meisterin. Über 1500m Freistil (19:41,90) und 400m Freistil (4:59,02) gewann Inés Schuh jeweils die Bronzemedaille.
Sechs Medaillen bei sieben Starts bedeuten ein beeindruckendes Ergebnis für die Masters des 1. Paderborner Schwimmvereins.

[01.02.2024, B. Schindewolf]
1. Paderborner Schwimmverein sammelte die meisten Medaillen — Top-Ergebnisse bei den OWL-Meisterschaften der "Langen Strecke"
Vergrößerung
Das erfolgreiche PSV-Team mit Trainerin Ute Lenz (rechts)
In dieser Saison richtete die Ahlener Schwimmgemeinschaft die OWL - Meisterschaften "Lange Strecke" aus. Auf dem Wettkampfprogramm standen 400m, 800m und 1500m Freistil sowie 400m Lagen. Der Paderborner Schwimmverein reiste mit 30 Schwimmerinnen und 18 Schwimmern aus den ersten drei Trainingsgruppen (TG) an. Betreut wurden die Aktiven von ihren Trainerinnen Ute Lenz (TG1), Nikola Salay (TG2) und Inés Schuh (TG3). Alle männlichen Teilnehmer schwammen die längste Freistilstrecke, so auch die allerjüngsten des Jahrgangs 2013, denn die 1500m Freistil sind ein Bestandteil des Landes-Vielseitigkeits-Tests, auf dessen Grundlage die Einteilung in die verschiedenen Kader erfolgt. Die Mädchen mussten für den diesen Test "nur" die 800m Freistil absolvieren.

Die 48 Schwimmerinnen und Schwimmer aus Paderborn bewältigten insgesamt 113 Starts und gewannen hierbei 58 Medaillen. Bei fast jedem zweiten Start gewannen sie also einen Podestplatz, das ist eine sehr erfolgreiche Bilanz! Besonders in der Jahrgangswertung dominierten die PSVler. Mit gesamt 48 Medaillen lagen sie in der Endwertung deutlich vor den Wasserfreunden Bielefeld und dem SC Herford, die jeweils 17 Medaillen in den Altersklassen erzielten.
In die Siegerlisten trugen sich folgende Schwimmerinnen ein: Paula Flottmeyer, Sara Höschen, Amelie Saika und Darya Sklyar (gleich dreimal). Ines Schuh belegte mit neuen Bestzeiten über 400m und 800m Freistil zweimal den dritten Platz in der offenen Wertung. Britta Schindewolf ging in der Masterswertung an den Start und gewann in neuer OWL-Rekordzeit die 800m Freistil. ...mehr

[26.01.2024, B. Schindewolf]
Deutsche Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen in Oberhausen und Duisburg — Damenmannschaft steigt ab — Herrenmannschaft im Mittelfeld
Vergrößerung
Die Damenmannschaft
des 1. PSV
Vergrößerung
Die Herrenmannschaft
des 1. PSV
Der Wettkampf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen (DMS) in der Oberliga-West fand in diesem Jahr in Oberhausen statt, der 1. Paderborner Schwimmverein war hier mit seiner Damenmannschaft dabei. Die Herrenmannschaft ging in Duisburg in der Landesliga an den Start. Bei diesem Mannschaftswettbewerb, kurz DMS genannt, sieht das Reglement vor, dass in zwei Durchgängen jede Distanz in jeder Schwimmart geschwommen werden muss. Die Zeiten werden dann in Punkte umgerechnet und die Punkte orientieren sich an den Deutschen Rekorden, die mit 1.000 Punkten gleichgesetzt werden. Da jede Schwimmerin und jeder Schwimmer eines Vereins maximal fünfmal an den Start gehen darf, ist ein großes Team für die Teilnahme erforderlich. Mannschaftsmeisterschaften in einer Individualsportart wie dem Schwimmen machen allen Aktiven besonders viel Spaß. Jede/r gibt für sein Team das Beste, holt alles aus sich heraus und kämpft um jedes einzelne, vielleicht entscheidende Pünktchen.

Die Damenmannschaft des 1. PSV, bestehend aus Franziska Altmiks, Kristina Balunova, Paula Flottmeyer, Jessica Hölscher, Annika Magiera, Marharyta Mohilei, Thea Salay, Inès Schuh, Darya Sklyar und Pia Zillmann, zeigte sich gut vorbereitet. Kristina Balunova schwamm drei neue Bestzeiten über 100m Lagen, 50m und 100m Freistil. Paula Flottmeyer verbesserte ihre Bestzeit über 100m Freistil auf schnelle 1:01,67 Minuten. Mit dieser Leistung war sie Topscorerin des Teams. Annika Magiera verbesserte ihre Leistung über 100m Lagen. Inés Schuh zeigte sich in sehr guter Form, sie erzielte bei jedem Start neue persönliche Bestzeiten. Besonders schnell schwamm sie die 1.500m Freistil in 19:17,25 Minuten. Auch die drei Neuen im Team, Marharyta Mohilei, Darya Sklyar und Pia Zillmann verbesserten einige persönliche Bestzeiten. Insgesamt allerdings reichten diese guten Leistungen knapp nicht: Die Schwimmerinnen erkämpften zusammen 15.154 Punkte, nur 237 Punkte fehlten für den Klassenerhalt.

Die erste Herrenmannschaft des 1. PSV hat wie letztes Jahr immer noch das Problem, dass die meisten Schwimmer der ersten Trainingsgruppe zwar sehr schnell für ihr Alter sind, aber zu jung um in der Landesliga gegen die ältere Konkurrenz zu bestehen. Aus der TG1 starteten daher "nur" Maxim Esau, David Höschen, Qitong Piao, Lukas Sarcevic, Ben Schachler, und Maximilian Wolf. Zum Glück für den 1.PSV halten viele ehemalige Leistungsschwimmer dem Verein ihre Treue und zeigten sich direkt bereit, in dieser schwierigen Situation auszuhelfen. Henrik Fleitmann, Felix Hanselle, Mats Kellner und Benjamin Wulf verstärkten diese junge Mannschaft. Die Stimmung im Team war großartig, besonders die "Oldies" kämpften hochmotiviert um jeden Punkt. In ausgezeichneter Form zeigte sich Qitong Piao, bei fünf Starts gelangen ihm vier neue Bestzeiten. Mit 0:26,79 Minuten über 50m Schmetterling erzielte er 535 Punkte, und somit die höchste Punktzahl aller Paderborner. Der junge Ben Schachler erkämpfte drei neue persönlichen Rekorde. Ganz stark waren seine 200m Rücken, die er in 2:31,84 Minuten zurücklegte. Und auch Maxim Esau, David Höschen, Lukas Sarcevic und Maximilian Wolf verbesserten mindestens einmal ihre persönliche Bestleistung. Mit 14.582 Punkten landeten die Schwimmer aus der Paderstadt schließlich auf einem soliden 6. Platz in der Landesliga.

Trainerin Ute Lenz zeigte sich zufrieden mit dem Abschneiden der Herrenmannschaft, aber enttäuscht über den Abstieg der Damenmannschaft. "Nur ein paar persönliche Bestzeiten mehr, und wir wären nicht abgestiegen." Dennoch blickt sie zuversichtlich in die kommende Saison: "Viele unserer jungen Talente entwickeln sich prächtig, mit wohldosiertem Training und entsprechendem Einsatz werden sie dieses Jahr noch viele Bestzeiten erzielen."

[05.01.2024, J. Knüwer]
Einladung Neujahrsempfang 2024 — Termine 2024
Liebe Vereinsmitglieder, wir laden Euch herzlich zum Neujahrsempfang in unser Clubhaus am Lippesee ein. Termin: Samstag, 27. Januar 2024, ab 10:30 Uhr. Nach einem gemeinsamen Brunch wollen wir das vergangene Jahr Revue passieren lassen und besondere sportliche Leistungen unserer Schwimmerinnen und Schwimmern ehren! Anmeldungen bitte bis zum 25.01.2024 per Nachricht (WhatsApp/SMS) an 0163 2842345 in der Geschäftsstelle unter Tel: 05251-300957 oder per E-Mail an: info@paderborner-sv.de. Einen Kostenbeitrag von 10 € bitten wir vor Ort zu bezahlen!

Wir freuen uns auf euch!
Im Namen des gesamten Präsidiums,
Judith Knüwer

Einladung Neujahrsempfang 2024 (PDF-Datei, 967 kb, 1 Seite)

Außerdem weisen wir auf die PSV-Termine 2024 hin ...mehr.
u.a. 20. und 21. April 2024 PaderSchwimmCup in der Schwimmoper in Paderborn ... zur Ausschreibung
 

[Dezember 2023, C. Kops, C. Ernst, J. Knüwer]
Frohe Weihnachten und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr 2024
Liebe Mitglieder, Eltern und Freunde des 1. Paderborner Schwimmvereins, die Weihnachtszeit ist eine Zeit der Besinnlichkeit, der Liebe und des Zusammenhalts. Sie lädt uns ein, innezuhalten und auf das vergangene Jahr zurückzublicken, während wir uns auf das kommende Jahr vorbereiten.

In den vergangenen Wochen haben wir gemeinsam den Zauber der Weihnachtszeit erlebt - die funkelnden Lichter, die festliche Dekoration, die Vorfreude auf das Wiedersehen mit unseren Liebsten und die Freude, anderen eine Freude zu bereiten. Die Weihnachtszeit erinnert uns daran, wie wichtig es ist, Zeit mit unseren Familien und Freunden zu verbringen und uns gegenseitig Liebe und Wärme zu schenken.

Auch im Jahr 2023 haben wir uns den Herausforderungen gestellt und blicken nun auf ein fast normales "vor-Corona" Jahr zurück. Wir müssen uns aber auch bewusst machen, dass wir die diese Krankheit nie ganz loswerden und ihre Nachwirkungen uns noch viele Jahre begleiten werden.

Der Wettkampfkalender im Jahr 2023 war zum Glück wieder so gut gefüllt wie vor der Pandemie - insgesamt haben unsere drei Wettkampfmannschaften und die Aktiven der Masters 44 Wettkämpfe angefahren. Als ein erster Höhepunkt sind die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen (DMS) zu nennen, die im Februar des vergangenen Jahres erstmalig wieder stattgefunden haben. Sowohl die Damen als auch die Herren zeigten sich hier motiviert und engagiert, wenngleich die Aufstellung der Mannschaften im Vorfeld nicht ganz einfach war. Die Damenmannschaft konnte sich in der Oberliga behaupten, die Herren konnten einen Abstieg in die Landesliga trotz kämpferischem Einsatz und vieler guter Leistungen leider nicht verhindern. ...mehr
 

[Dezember 2023, PSV-Geschäftsstelle / T. Hirtz]
Anmeldungen zu den Kursen — Donnerstagabend-Schwimmen findet in den Weihnachtsferien statt — Geschäftsstelle nur am 04. Januar 2024 geöffnet
Die Anmeldungen zu den Kursen werden ab dem 27.12.2023 von Theresa Hirtz bearbeitet und beantwortet. Das Donnerstagabend-Schwimmen in der Schwimmoper findet in den Weihnachtsferien am 21.12.2023, 28.12.2023 und 04.01.2024 ab 19.30 Uhr statt! Unsere Geschäftsstelle ist in den Weihnachtsferien nur am 04.01.24 von 7.00 bis 11.30 Uhr geöffnet. Via E-Mail an info@paderborner-sv.de sind wir immer erreichbar. Die Mitgliedsausweise 2024 können am 04.01.2024 oder nach den Ferien ab dem 09.01.24 in der Geschäftsstelle zu den Öffnungszeiten abgeholt werden.
 
[22.12.2023, B. Schindewolf]
Paderborner Schwimmer auf Erfolgswelle — Viele Titel für den 1. PSV bei den OWL-Meisterschaften
Vergrößerung
Das Team des 1. Paderborner Schwimmverein mit seinen beiden Trainern Nikola Salay (rechts) und Patrick Weit (Zweiter von links).
Die Saison der Master-Schwimmer endet traditionell mit den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften auf der 25m-Bahn. Diesjähriger Ausrichter war die SGS Hannover, die aufgrund eines Rekordmeldeergebnisses eine Mammutaufgabe zu bewältigen hatte. 1.500 Schwimmerinnen und Schwimmer hatten sich über 5.000 Mal in die Startlisten dieses beliebten Wettkampfes eingetragen. Und dieser starken Konkurrenz stellte sich ein neunköpfiges Team des 1. Paderborner Schwimmvereins.

Für die OWL-Meisterschaften in Schloss Holte hatten sich 35 Schwimmerinnen und Schwimmer des 1. Paderborner Schwimmvereins qualifiziert. Begleitet und betreut wurden sie von Ute Lenz, Nikola Salay und Patrick Weit. Und diese drei Trainer zeigten sich sichtlich erfreut über die Leistungen ihrer Schützlinge, denn in der Jahrgangswertung dominierten die Paderborner auf vielen Strecken. Insgesamt gewannen sie 50 Goldmedaillen, 27 Silber- und 25 Bronzemedaillen. "Wir haben in den letzten Wochen hart trainiert. Unsere Aktiven haben das Training sehr konzentriert verfolgt und dieser Einsatz hat sich ausbezahlt. Wir sind wieder eine Bank in OWL. Darüber hinaus erreichten fast jeder Starter und jede Starterin eine deutliche Leistungssteigerung."

Zu den fleißigsten Medaillensammlern zählte Ben Krug: Er gewann fünf Titel und drei Vizetitel im Jahrgang 2012. Besonders schnell war der Brustspezialist über die 100m, die er in 1:27,60 Minuten bewältigte. Auch der zwei Jahre ältere Ben Schachler gewann fünf OWL-Titel. Das Sprinttalent zeigte, dass auch über lange Strecken mit ihm zu rechnen ist. Für die 400m Lagen brauchte der 13jährige Schüler nur 5:30,03 Minuten. Diese Topzeit reichte sogar für den 4. Platz in der offenen Wertung - eine starke Leistung! ...mehr

[18.12.2023, B. Schindewolf]
DM-Staffelsilber für die PSV Masters — Silberner Jahresabschluss auch für Schindewolf
Vergrößerung
Gabi Sewald, Inés Schuh, Nikola Salay, Jessica Hölscher, Britta Schindewolf, Robin Brockhaus, Hannah Schütt, Felix Hanselle
Die Saison der Master-Schwimmer endet traditionell mit den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften auf der 25m-Bahn. Diesjähriger Ausrichter war die SGS Hannover, die aufgrund eines Rekordmeldeergebnisses eine Mammutaufgabe zu bewältigen hatte. 1.500 Schwimmerinnen und Schwimmer hatten sich über 5.000 Mal in die Startlisten dieses beliebten Wettkampfes eingetragen. Und dieser starken Konkurrenz stellte sich ein neunköpfiges Team des 1. Paderborner Schwimmvereins.

Die Saison der Master-Schwimmer endet traditionell mit den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften auf der 25m-Bahn. Diesjähriger Ausrichter war die SGS Hannover, die aufgrund eines Rekordmeldeergebnisses eine Mammutaufgabe zu bewältigen hatte. 1.500 Schwimmerinnen und Schwimmer hatten sich über 5.000 Mal in die Startlisten dieses beliebten Wettkampfes eingetragen. Und dieser starken Konkurrenz stellte sich ein neunköpfiges Team des 1. Paderborner Schwimmvereins.

Ein Highlight war die 4 x 50m Lagenstaffel der Damen in der Altersklasse 160. Nikola Salay, Jessica Hölscher, Inés Schuh und Britta Schindewolf schwammen allesamt schnelle Zeiten und sicherten sich in 2:19,03 Minuten den Titel des Deutschen Vizemeisters. Über 4 x 50 Freistil traten die Damen in der AK 200 an, hier ersetzte Gabi Sewald Jessica Hölscher und erreichte mit ihrem Quartett den 6. Platz.

Für eine weitere Silbermedaille, diesmal in der AK 60, sorgte Britta Schindewolf. Über 200m Freistil teilte sich die Pädagogin der Franz-Stock Realschule das Rennen perfekt ein: Mit einer starken zweiten Hälfte gewann sie in 2:34,92 ebenfalls den Vizetitel. Über 50m und 100m Freistil verfehlte sie bei guten Leistungen das Podest nur um wenige Zehntel Sekunden. Auch Gabi Sewald (AK 65) schrammte knapp am Podest vorbei. Über 50m Rücken erzielte sie in 0:47,21 einen starken 4. Platz, weit vorne landete sie ebenfalls über die drei Freistilstrecken. ...mehr

[10.12.2023, T. Hirtz]
Kursangebote Januar bis März 2024
Die Kursangebote für Erwachsene ab dem 08.01.2024 sind online. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die weiteren Informationen zu den Kursen (Wassergymnastik, Aqua-Jogging, Aquatic-Fitness und Kraulschwimmkurs) für den Zeitraum Januar bis März 2024 finden Sie hier.

[04.12.2023, B. Schindewolf]
Wettkampfmarathon für den 1. Paderborner Schwimmverein — Ben Schachler schwimmt in die Top Ten der Jugend NRWs
Vergrößerung
Das erfolgreiche weiblich Jugend A Team Trainer Patrick Weit, Paula Flottmeyer, Annika Magiera, Kristina Balunova, Franziska Altmiks
Vergrößerung
Das Paderborner Nachwuchsteam mit den Trainern Inés Schuh und Johannes Petry
Die Aktiven des 1. PSV nahmen an den vergangenen Wochenenden an verschiedenen Wettkämpfen teil, und das mit z.T. großem Erfolg.

Für die NRW-Jugendmeisterschaften hatten sich vier SchwimmerInnen des Vereins qualifiziert. Paula Flottmeyer und Annika Magiera hatten gerade erst eine krankheitsbedingte Trainingspause hinter sich gebracht und waren daher nicht in Höchstform. Dennoch schwammen sie sehr nah an ihre persönlichen Bestzeiten heran und platzierten sich im Mittelfeld ihrer Altersklasse. Franziska Altmiks trat über 50m und 100m Rücken an. Mit zwei neuen Bestzeiten (0:31,58 Minuten über 50m und 1:08,88 Minuten über 100m Rücken) erzielte sie den 19. und den 21. Platz bei den Juniorinnen. Der 13jährige Ben Schachler hatte sich für 50m Schmetterling und 50m Freistil qualifiziert. Er startete in der Jugendklasse, in der die 13- und 14jährigen zusammen gewertet wurden. Über 50m Freistil wurde er mit starken 0:26,15 Minuten Achter, über 50m Schmetterling erkämpfte er in tollen 0:29,04 Minuten einen zehnten Platz in der Jugendklasse.

Parallel zu den NRW-Jugendmeisterschaften fand in Bünde das 6. Bünder Schwimmfest statt, ein sehr gut besuchter Nachwuchswettkampf. Hier trat der 1. PSV mit 29 TeilnehmerInnen aus den Nachwuchsgruppen TG 2, 3 und Orcas an. Betreut wurden die neun- bis 13jährigen SchwimmerInnen von Inés Schuh und Johannes Petry. Sehr erfreulich bei diesem Wettkampf war, dass jede Schwimmerin und jeder Schwimmer seine bisherige Bestzeit toppen konnte, oft gleich auf mehreren Strecken. Besonders erfolgreich war hier Magnus Peitz, der die Mehrkampfwertung der Elfjährigen gewinnen konnte. Er gewann die Sprints in Rücken, Schmetterling und Freistil, nur in Brust musste er sich mit dem 5. Platz begnügen. Besonders schnell waren seine 50m Freistil in 0:35,78 Minuten. Auch die zehnjährige Emilia Laikom, ein Rückentalent wie ihr Bruder David, schwamm über 50m Rücken ganz oben auf das Treppchen. Eine Bronzemedaille gewann in toller neuen Bestzeit Johannes Driller über 50m Freistil. Lina Müller, die seit den Herbstferien in der TG 2 trainiert, erreichte das Mehrkampffinale der Zwölfjährigen und landete auf einem starken 4. Platz. Mit einer neuen Bestzeit im Finale über 100m Lagen qualifizierte sie sich über diese Strecke für die OWL-Meisterschaften im Dezember. Auch wenn die übrigen Aktiven bei diesem stark besetzten Wettkampf keine Medaille gewinnen konnten, so kehrten doch alle sichtlich zufrieden mit ihren Leistungssteigerungen zurück in die Paderstadt. ...mehr

[28.11.2023, Theresa Hirtz]
Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene 2024
Ab dem 08.01.2024 starten wieder die Schwimmkurse für Kinder. Die Aufbaukurse (Seepferdchen und Bronze) sind durch nachrückende Kinder aus den vorherigen Kursen bereits belegt. Anmeldungen für die Anfängerkurse sind ab Mittwoch, 06.12.2023, ab 17 Uhr über das jeweilige Anmeldeformular möglich. Vorher eingehende Anmeldungen werden nicht angenommen! ...mehr
Auch im Schwimmkurs für Erwachsene sind noch Plätze verfügbar. ...mehr

[19.11.2023, Sportstiftung NRW]
Neues Förderparadigma: Sportstiftung NRW stellt Veränderungen für Athleten im Sportinternat vor
Vergrößerung
Paderborn. Seit einem Jahr beheimatet das Sportinternat Paderborn den vielversprechenden U16 Basketball-Nationalspieler Tom Brüggemann, der fest bei den Zweitligaprofis der Paderborn Baskets mittrainiert. Der 16-jährige Gymnasiast sieht hier optimale Entwicklungschancen und setzt auf eine langfristige Perspektive, um seinen Traum von einer NBA-Karriere zu realisieren. „Ich suche nicht nach dem schnellen Erfolg“, betont er.

Im Sommer hat sich der wurfstarke Teenager erfolgreich für die Internatsplatz-Förderung und für die neue Talent-Förderung bei der Sportstiftung NRW beworben. Über 500 Nachwuchssportlerinnen und -sportler haben die Chance genutzt, Teil des neu gestalteten Fördersystems zu werden. Erstmals berücksichtigte die Stiftung im Bewerbungsverfahren auch die Persönlichkeitseigenschaften der Athletinnen und Athleten, die sich eigeninitiativ bewerben konnten und dabei ein Motivationsschreiben und ein Bewerbungsvideo einreichten sowie einen Fragebogen zu sechs Kompetenzbereichen beantwortet haben.


„Ziel der Sportstiftung ist es, mündige Athletinnen und Athleten zu identifizieren, die durch Leistung und Leidenschaft andere Menschen begeistern und inspirieren“, sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Ingo Wolf. „Diese Vorbilder können nun in einer noch breiteren Palette an Sportarten in die Gesellschaft wirken. Das möchten wir nach besten Kräften unterstützen.“ ...mehr

[10.11.2023, J. Petry / R. Eikenberg]
Jugendvollversammlung am 25. Januar 2024
Hiermit laden wir dich herzlich zur Jugendvollversammlung in der Westfalen Therme ein. Hier die wichtigsten Informationen:
Wann? Donnerstag, den 25.01., 16:30 Uhr bis ca. 19:30 Uhr / Wo? Schwimmbadstraße 14, 33175 Bad Lippspringe
Kostenbeitrag: 7 € für den Eintritt / Was du brauchst: Badesachen
Für Snacks und Getränke ist wie immer gesorgt ;)

Wichtiges: Gemäß §6 unserer Jugendordnung sind alle Jugendlichen ab 8 Jahren stimmberechtigt. Anträge zur Jugendvollversammlung sind gemäß §7 mindestens eine Woche zuvor schriftlich an den 1. Jugendwart zu richten. ...mehr
 

[18.10.2023, B. Schindewolf]
1. Paderborner Schwimmverein auf Erfolgskurs — Zahlreiche persönliche Rekorde purzeln
Vergrößerung
NRW-Quali erreicht: Franziska Altmiks, Annika Magiera, Ben Schachler
Vergrößerung
Finalteilnehmer v. links: Celine Röttger, Amelie Saika, Sara Höschen, Annika Magiera, Franziska Altmiks, Maxim Esau, Ben Schachler, Maximilian Wolf
Zum 30. Internationalen Herbstpokal reisten jetzt 21 Aktive des 1. Paderborner Schwimmvereins nach Bielefeld, begleitet und betreut wurden sie von Ute Lenz und Nikola Salay. Ziel des Wettkampfes war die Qualifikation für die anstehenden OWL- und NRW-Meisterschaften. Die Herbstferien hatten Lenz und ihre Schützlinge für eine intensive Vorbereitung inklusive Technik- und Sprinttraining offensichtlich sehr gut genutzt, denn mehr als jeder zweite Start beim Herbstpokal bedeutete einen neuen persönlichen Rekord. Die SchwimmerInnen gingen hellwach und konzentriert an den Start und setzten den Input der letzten Trainingseinheiten gut um. 17 Aktive qualifizierten sich gleich über mehrere Strecken für die OWL-Meisterschaften, die Mitte Dezember in Schloss Holte ausgetragen werden. Die Pflichtzeiten für die NRW-Meisterschaften, an denen Jugendliche ab 13 Jahren teilnehmen dürfen, erzielten Annika Magiera über 50m Rücken sowie Ben Schachler über 50m Schmetterling und Freistil. Franziska Altmiks bestätigte ihre bereits zuvor erzielte Qualifikationszeit über 50m Rücken. Zusätzlich gelang ihr die Qualifikation über 100m Rücken.

Beim Bielefelder Herbstpokal werden traditionell Finals über die 50m-Sprintstecken ausgetragen, und zwar zum einen für die jüngeren Altersklassen der 13- bis 8jährigen und zum anderen für die SchwimmerInnen über 14 Jahre. Bei den jüngeren Athletinnen erreichte Amelie Saika das Finale über 50m Rücken und erzielte hier den 6. Platz. Franziska Altmiks und Annika Magiera erreichten bei den Älteren das Finale über 50m Rücken, Franziska gewann hier die Bronzemedaille, Annika wurde Sechste. In den Finals über 50m Brust wurde Celine Röttger Sechste, Maximilian Wolf erkämpfte sich den 3. Rang. In den Endläufen über die 50m Freistil der jüngeren Jahrgänge erreichte Sara Höschen mit einer tollen neuen Bestzeit den 4. Platz, Ben Schachler dominierte sein Finale mit einem klaren Sieg in 0:26,21 Minuten und Maxim Esau erzielte Platz 5. In den Finalläufen über 50m Schmetterling landete Sara Höschen auf dem 4. Platz während Ben Schachler seinen Freistilerfolg wiederholen und hier seine 2. Goldmedaille gewann. ...mehr

[12.10.2023, B. Schindewolf]
Erfolgreicher Saisonstart der Leistungsgruppen des 1. Paderborner Schwimmvereins
Vergrößerung
Die erfolgreichen Aktiven der Trainingsgruppen 1 und 2
Die Schwimmerinnen und Schwimmer der beiden Leistungsgruppen des Vereins, die Trainingsgruppen (TG) 1 und 2, haben in der letzten Woche der Sommerferien ihr Training wieder aufgenommen und nun bis zu den Herbstferien vier Wettkämpfe besucht - Zeit für eine erste Bilanz.

Die Wettkämpfe im Herbst und Winter finden meist auf der kurzen 25m-Bahn statt, hier gilt es, sich für die kommenden Meisterschaften auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene zu qualifizieren. Und dass das Trainerteam des 1. Paderborner SV seinen Job beherrscht, zeigen die zahlreichen, oft sehr deutlichen Leistungssprünge seiner Schützlinge. Auf den vier Wettkämpfen in Ahlen, Bielefeld, Hillegossen und Neubeckum verbesserten sich durchweg alle Schwimmerinnen und Schwimmer, und zwar kontinuierlich von Wettkampf zu Wettkampf. Oft waren sogar Leistungssteigerungen im zweistelligen Prozentbereich zu beobachten. Die Qualifikation für die OWL-Meisterschaften sollte allen Aktiven gelingen. Franziska Altmiks und Paula Flottmeyer qualifizierten sich bereits für die NRW-Meisterschaften, vielen anderen Aktiven fehlen nur noch wenige Hunderstel Sekunden. Besonders erfreulich sind die neuen Bestzeiten von David Höschen und Maximilian Wolf über die Bruststrecken; David Laikom katapultierte sich mit 2:40,32 Minuten über 200m Rücken in die deutsche Top Ten seiner Altersklasse. Dieses Kunststück gelang auch Ben Krug über 200m Brust, für die der junge Hövelhofer nur 3:14,16 Minuten brauchte. Bei den jungen Damen sind besonders die Verbesserungen von Jessica Hölscher und Thea Salay bemerkenswert. ...mehr

[28.09.2023, PSV-Geschäftsstelle]
Donnerstagabend-Schwimmen findet in den Herbstferien statt — Geschäftsstelle nur am 10. Oktober geöffnet
Das Donnerstagabend-Schwimmen in der Schwimmoper (ab 19:30 Uhr) findet in den Herbstferien statt! Unsere Geschäftsstelle ist in den Herbstferien nur am 10. Oktober geöffnet. Via E-Mail an info@paderborner-sv.de sind wir immer erreichbar.
 
[26.09.2023, B. Schindewolf]
PSV-Nachwuchs überzeugt in Lippstadt — Enorme Leistungssprünge der Jüngsten
Vergrößerung
Das junge und erfolgreiche PSV-Team in Lippstadt
137 neue persönliche Bestzeiten bei 140 Start - dies ist die beeindruckende Bilanz der NachwuchsschwimmerInnen des 1. Paderborner Schwimmvereins. Zum 42. Jakob - Koenen Gedächtnisschwimmern nach Lippstadt reisten 32 Mädchen und Jungen der Trainingsgruppe 3, der Orcas und der Delfine. Begleitet wurden sie von ihren Trainern Nikola Salay, Inés Schuh, Laura Fobbe, Christian Kasprowski und Jana Wieneke sowie dem Jugendwart Johannes Petry.

Die Jüngsten der PSV sind hochmotiviert nach den Sommerferien in das Training gestartet. Die TG3 und die Orcas trainieren dreimal die Woche in der Schwimmoper, zusätzlich absolvieren sie einmal die Woche unter der Leitung von Johannes Petry ein Trockentraining, wo mit kindgerechten Übungen und Spielen behutsam die (Rumpf-)Muskulatur der jungen Athleten aufgebaut wird. Der Fokus beim Training im Wasser liegt in dem Erlernen bzw. der Verbesserung der Technik in den vier Schwimmstilen Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul. Zusätzlich werden intensiv Starts und Wenden geübt, hierzu gehören auch die kraft- und luftraubenden Unterwasserkicks. Die 13- bis neunjährigen Mädchen und Jungen waren mit Feuereifer dabei, sie trainierten fleißig und bemühten sich sehr, die Anweisungen ihrer TrainerInnen umzusetzen. Dieser Trainingseinsatz wurde dann auch beim ersten Wettkampf der Saison mit zahlreichen neuen persönlichen Rekorden belohnt. Besonders große Leistungssprünge erzielten Johannes Driller und Magnus Peitz. Der zehnjährige Johannes verbesserte sich auf 0:42,30 Minuten über 50m Freistil und gewann in diesen Wettkampf die Silbermedaille. Der ein Jahr ältere Magnus verbesserte sich über 50 und 100m Freistil gewaltig: 0:36,10 Minuten sowie 1:22,84 Minuten bedeuteten Platz 2 und 3 bei den Elfjährigen. Einen Platz ganz oben auf dem Podium erkämpften sich Clara Böttcher und Vincent Uhle. Beide gewannen eine Goldmedaille über 50m Rücken. Weitere glückliche Medaillengewinner bei den Mädchen waren Antonia Bröckling (2x3.), Klara Forell (1x2.), Emilia Laikom (1x2.), Stella Liebeck (1x3.), Lina Müller (1x2.,1x3.), Ilona Poletucha (1x3.) sowie die Zwillinge Jette (1x3.) und Jule (1x2.) Schachler. Glückliche Medaillengewinner bei den Jungen waren Matti Baaske (1x3.), Johannes Driller (2x2., 2x3.), Gabriel Nickel (1x3.), Magnus Peitz (4x2., 1x3.).

[26.09.2023, J. Petry / R. Eikenberg]
World Cleanup Day 2023 — PSV-Jugend packt an!
Vergrößerung
Die fleißigen Sammler:innen
Vergrößerung
Unterwegs rund um das Clubhaus
Am Samstag, den 16.09.2023, fand weltweit der "World Cleanup Day" statt. Die Idee hinter der Aktion ist es, einmal im Jahr für zwei Stunden raus auf die Straßen zu gehen und Müll, der in der Natur gelandet ist, einzusammeln. Auch wir als Vereinsjugend haben unseren Teil dazu beigetragen: gemeinsam haben wir mit vielen kleinen und großen Helfer:innen bei bestem Wetter die Grünflächen, Spielplätze und Wege am Lippesee erfolgreich von Müll befreien können. Am Ende haben wir eine Menge von 4 großen Müllbeuteln zusammentragen können.

Los ging es am Clubhaus, wo die Kinder und Betreuer mit dem nötigen Equipment ausgestattet wurden. Dafür gab es Warnwesten, Müllzangen, Handschuhe und Müllsäcke. Zur Verfügung gestellt wurden uns die Materialien netterweise vom Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn (ASP), die sich ebenfalls um den Abtransport des Mülls gekümmert haben.

Nachdem alle ausgestattet wurden, konnte es auch schon los gehen. Aufgeteilt in drei Gruppen konnten wir ein großes Gebiet rund um den Lippesee abgehen. Eingesammelt haben wir alles, was dort nichts zu suchen hat. Von Flaschen und Styropor, über Zigarettenstummel und Plastik, bis hin zu Kronkorken war alles dabei. Aber nicht nur die kleinen Dinge wurden von uns mitgenommen. Auch größere Teile wie eine Blechplatte, die am Straßenrand entsorgt wurde, haben wir eingesammelt. ...mehr

[19.09.2023, I. Uwarow-Knüwer]
PSV erhält Förderung für Digitalisierung im Breitensport
Als Reaktion auf die COVID-19 Pandemie wurde vom Europäischen Rat das REACT-EU Förderprogramm zur Digitalisierung erlassen. In der Zusammenarbeit mit dem KreisSportBund Paderborn wurde dieses Förderprojekt für die Vereine im Kreis Paderborn möglich gemacht, mit dem Ziel die Digitalisierung im Breitensport und Vereinswesen zu fördern.

Der 1. PSV hat sich für das Förderprogramm beworben und im Mai den Zuschlag erhalten. Der Verein hat die Fördersumme genutzt, um die IT-Ausstattung der Geschäftsstelle zu modernisieren und unsere Trainer und Kurs-Leiter im Breitensport mit digitalen Arbeitsmitteln auszustatten. Wir bedanken uns bei den Initiatoren des Förderprojekts und dem KreisSportBund für die Unterstützung und freuen uns auf die Arbeit mit den geförderten Arbeitsmitteln.

[19.09.2023, T. Hirtz]
Schwimmkurse für Kinder in den Herbstferien
Wir freuen uns darüber, in den Herbstferien weitere Schwimmkurse (Anfänger, Seepferdchen und Bronze) anbieten zu können. Die Kurse finden im Rolandsbad statt, die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte der Übersicht (Treffen jeweils 10 Minuten vorher). Bitte beachten Sie unbedingt die Voraussetzungen bzgl. Alter und Fähigkeiten Ihres Kindes, damit Ihr Kind an einem geeigneten Kurs teilnimmt. Pro Kurs werden maximal zwölf Kinder aufgenommen und jeder Kurs wird von zwei qualifizierten Übungsleiter*innen durchgeführt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. ...mehr
 

[04.09.2023, J. Knüwer]
Sommerfest 2023 mit neuem Besucherrekord

Vergrößerung
Viele junge Aktive wurden für ihre erstmalige Teilnahme an Wettkämpfen geehrt.
Vergrößerung
Auch viele Eltern besuchten das Sommerfest.
Wieder ein neuer Besucherrekord! Nachdem bereits im letzten Jahr viele Gäste das Sommerfest besuchten, kamen am 26. August 2023 insgesamt etwa 150 Mitglieder, Eltern und Freunde zum Sommerfest ins Clubhaus am Lippesee. Die Sonne hat uns nicht im Stich gelassen, sodass die diesjährigen Ehrungen bei angenehmem Wetter draußen stattfinden konnten.

Zum zweiten Mal fand die Ehrung der jüngsten Aktiven unserer Trainingsmannschaften statt. Für die erste Teilnahme an einem Wettkampf wurden geehrt und mit einer Urkunde sowie Vereinsbadekappe bedacht: Lionel Waikum, Lina Gößling, Mila Koppe, Emilia Laikom, Jette Schachler, Jule Schachler, Gabriel Nickel, Magnus Peitz, Xianze Li, Clara Böttcher, Finja Koppe, Klara Forell, Greta Sauvigny, Hilla Schild, Jule Spenner, Dominik John, Qi Wang, Anton Wibbeke, Marie Frei, Katharina Julia Heß, Merle Teipel, Matti Baaske, Johannes Driller, Vincent Uhle, Zixuan Wang, Antonia Bröckling, Jule Frederike Konieczka, Friederike Stadler, Stella Liebeck, Ilona Poletuchta, Nele Reinshagen, Frida Sauvigny, Armin Behrning, Enno Behrning, Desmond, Höing, Sam Lennard Konieczka, Fleur Maaß, Simon Hunke, Helge Johannes Niemann und Raul Adesola Dúran Adefope.

Darüber hinaus wurden in diesem Jahr auch Schwimmerinnen und Schwimmer geehrt, die zum ersten Mal an einer Meisterschaft auf Bezirksebene teilgenommen haben. Mit einer Urkunde und einem Vereinsturnbeutel bedacht wurden: Magnus Peitz, Desmond Höing, Antonia Bröckling, Henrika Forell, Lina Müller, Nele Reinshagen, Ilona Poletuchta, Frida Sauvigny, Jule Schachler, Amy Jones, Amy Llewellyn und Amelie Saika.

Höhepunkt der Ehrungen war die Vergabe des "Schwimmoskar" durch Ute Lenz. Überreichen durfte sie den, von unserem Ehrenpräsidenten Rainer Tohermes gestifteten Preis, an Sarah Höschen. Diese Auszeichnung soll Sarah Mut und Kraft geben ihre Hauptschwimmart Schmetterling weiter so engagiert und motiviert im Training anzugehen, führte Ute Lenz am Ende ihrer Rede aus. ...mehr

[13.08.2023, J. Petry / R. Eikenberg]
World Cleanup Day 2023 — Wir sind dabei!
Vergrößerung
Liebe Vereinsjugend, hiermit möchten wir euch herzlich zu unserer Aktion am World Cleanup Day 2023 einladen! Am Samstag, den 16.09.2023, möchten wir gemeinsam mit euch das Gelände rund um den Lippesee aufräumen und von Müll befreien. Warum? Weil wir auch die nächste Aktion in einer sauberen Umgebung veranstalten möchten. Das gelingt uns natürlich nur mit einem großen Team. Deshalb ist eure Unterstützung gefragt. Teilnehmen können alle Kinder der Vereinsjugend ab 6 Jahren. Den Tag wollen wir gemeinsam mit euch am Vereinshaus mit einem Grillen ausklingen lassen.

Wann? Samstag, den 16.09.2023, von 11 Uhr bis 15 Uhr
Wo? Am Clubhaus des 1. PSV (Am Thunhof 40, 33104 Paderborn)
Was? Wetterfeste Kleidung für den Wald, Vereins Shirt, Arbeitshandschuhe und wer hat eine Warnweste
Wie viel? Die Aktion kostet nix, wir freuen uns aber über jede Spende für die Verpflegungskasse - jeder wie er kann und wie er mag ...mehr

[11.08.2023, I. Schuh]
Trainingszeiten Schwimmen — Übersicht Trainerinnen und Trainer — Wettkampftermine
Die Trainingszeiten wurden aktualisiert. zu den Trainingszeiten
Die Übersicht mit den Kontaktdaten der Trainerinnen und Trainer wurde aktualisiert. ...mehr
Einige Wettkampftermine wurden ergänzt. ...mehr
 

[07.07.2023, T. Hirtz]
Kursangebote August bis Dezember 2023
Die Kursangebote für Erwachsene ab dem 07.08.2023 sind online. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die weiteren Informationen zu den Kursen (Wassergymnastik, Aqua-Jogging, Aquatic-Fitness und Kraulschwimmen) für den Zeitraum August bis Dezember 2023 finden Sie hier.

[02.07.2023, J. Petry / R. Eikenberg]
Zeltlager der Vereinsjugend
Vergrößerung
Vergrößerung
Nach dem erfolgreichen Zeltlager im letzten Sommer fand auch in diesem Jahr das Zeltlager der Vereinsjugend im Clubhaus am Lippesee statt. Dazu haben die Jugendwarte Johannes und Ruth mit Unterstützung eines kleinen Teams alle Kinder des Vereins im Alter von 7 bis 13 Jahren bereits im Mai eingeladen. Am Mittwoch, den 21.06., war es dann so weit und nachdem die Zeugnisse in der Schule verteilt wurden, ging es für 34 Kinder um 16 Uhr zum Clubhaus. Hier wurde drei Tage lang gespielt, gebastelt und getobt.

Das breite Programm der Vereinsjugend sorgte bei allen für Spaß und Unterhaltung, sodass Langeweile gar nicht erst aufkommen konnte. Auch wenn das Wetter nicht 100%ig mitgespielt hat, durfte die Nachtwanderung am ersten Abend durch den Wald und die Schnitzeljagd um den Lippesee am Donnerstag natürlich nicht fehlen. Bei schlechtem Wetter wurden Turnbeutel mit Textilstiften bemalt und das Twister-Spiel aus dem Spieleschrank gekramt. Auch auf die beliebten Gruppenspiele aus dem letzten Jahr wurde nicht verzichtet. So wurden viele Runden des "Telefonspiels" und "Obstsalat" in großer Runde gespielt. Aus dem Kinofilm am Abend, der eigentlich draußen stattfinden sollte, wurde ein Kinofilm am morgen und wie sollte es nicht anders sein, haben wir "Findet Nemo" geschaut, ganz passend zu unserem Lieblingselement - Wasser. Als besonderes Highlight hat Johannes ein Treffen mit der DLRG Paderborn organisiert. Obwohl dieses an der Wache am Lippesee geplant war, konnte es Wetter bedingt trotzdem noch im Clubhaus stattfinden. Dort haben uns Richard und Jakob alles Rund um den Lippesee, das richtige Verhalten in Notsituationen und die Arbeit der DLRG erklärt. Zusätzlich durften alle, die wollten, einmal den "Wurfsack" zur sicheren Rettung ausprobieren. Es wurden viele Fragen gestellt, nur musste eine leider offenbleiben: Wie ist der Bulli nur im See gelandet? An dieser Stelle herzlichen Dank an die beiden Jungs, auch die Betreuer:innen haben einiges dazu lernen können. ...mehr

[29.06.2023, Forum Paderborner Spitzensport]
"Paderborn überzeugt" muss bleiben
Vergrößerung
v. lks: Dirk Hanselle (Schießsport), Jason lrmscher (Football), Oliver Neisemeier (Baseball), Mara Bartels (Basketball), Martin Hornberger (Fußball), Claudia Reichhold (Leichtathletik), Hans-Dieter Hollander (Golf), Christopher Goulet (Baseball), Matthias Hellmig (Sportinternat), Andreas Preising (Squash), Christian Kops (Schwimmen), J.Uwe Diedam (Baseball), Ralf Pahlsmeier (Ahorn-Sportpark), Martin Nixdorf (Baseball)
Ein großer Aufschrei ging durch die neun Vereine, die das Forum Paderborner Spitzensport (FPS) bilden, als bekannt wurde, dass der Slogan "Paderborn überzeugt" gekippt werden soll. "Sportler sind immer darauf getrimmt, beste Leistungen zu erbringen. Nur dann können sie überzeugen und werden gesehen. Und genau das ist es, was die Sportler und Vereine seit vielen Jahren über die Grenzen von Paderborn hinweg nach außen tragen: Ihre eigenen Spitzenleistungen gepaart mit dem Slogan "Paderborn überzeugt", so J. Uwe Diedam und Martin Hornberger, die Geschäftsführer des Forums. "Mit einem Leitspruch ähnlich dem Vorschlag "Leben an den Quellen", werden sich die Sportler wohl kaum identifizieren können", so das Forum, das auch Träger des Sportinternats ist und deren Vereine 13.500 Mitglieder repräsentieren.

"Neben der Marketing- und Finanzierungsdiskussion empfinde ich "Paderborn überzeugt" als Aufforderung, beste Ergebnisse für den Standort zu erzielen. Und dieser Slogan spornt dazu an. Weniger zu leisten ist nicht akzeptabel," so Martin Nixdorf, Vorstand Leistungssport des Untouchables Paderborner Baseball Club und größter Sportförderer der Stadt.

Dass das visuelle Konzept (= Corporate Design) in die Jahre gekommen ist und einer Auffrischung bedarf, darin ist man sich auch im FPS einig. Allerdings bietet der Slogan
"Paderborn überzeugt" einfach zu großes Potential. Dieser muss eben mit den Inhalten, mit denen Paderborn punkten will aufgeladen werden und in eine Kampagne eingebettet werden. Und hier geht es um die übergeordnete Frage der Corporate Identity und des Images und nicht in erster Linie um das Design. Wie sieht sich Paderborn und wie will es gesehen werden: Das sind die Fragen glaubwürdig beantwortet werden müssen und die es letztendlich möglich machen, damit Paderborn zu einer strahlenden Marke werden kann.

"Paderborn überzeugt. in so vielen Bereichen. Im Sport, in der IT, in der Wirtschaft, es überzeugt Schützen, Studierende und Familien. Der Slogan muss mit glaubwürdigen Inhalten gefüllt werden. Hier sind Kreativität und Drive gefragt. Wo sind denn die coolen digitalen Auftritte von "Paderborn überzeugt", wo sind die Podcasts über die Stadt und wo sind die Vorschläge für eine attraktive Innenstadtgestaltung?", fragt sich Jordi Perez, Präsident der Paderborn Baskets. ...mehr

[28.06.2023, S. Gringel]
U21 aus Paderborn/Sterkrade wird Deutscher Meister — Drei Titel für den Paderborner Unterwasserrugby-Nachwuchs
Vergrößerung
Für den 1. PSV bei der DJM in Hechingen im Einsatz:
Hintere Reihe: Finn Sorgatz, Marc Wick (Trainer), Timo Wick, Jonas Michels, Linus Grobbel
Vordere Reihe: Lena Wick, Rico Wick, Laura Gringel, Jule Wick, Ulli Gallasch (Trainerin).
Vergrößerung
Volle Aktion unter Wasser: Mit Nr. 22: Timo Wick, und mit Nr. 49: Rico Wick.
Tolle Erfolge für den Unterwasserrugby-Nachwuchs des 1. Paderborner Schwimmvereins: Bei den Offenen Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften (DJM) gewannen die Teams U15 und U18 jeweils Silber, die U21 holte sogar Gold.

Unterwasserrugby ist die einzige 3D-Mannschaftssportart. Die Teams versuchen einen Ball, der mit Meersalz gefüllt Ball und daher schwerer als das Wasser in den Schwimmbecken, in einen Metallkorb auf dem Grund des Schwimmbadbodens zu platzieren. Erlaubt sind als Hilfsmittel nur Flossen, Maske und Schnorchel. Ausrichter der 27. Nachwuchsmeisterschaften war im Juni der Tauchclub Hechingen in Baden-Württemberg. Weil sie keine kompletten Teams stellen konnten, haben die Paderborner mit anderen Clubs Spielgemeinschaften gebildet. Betreut wurden sie von den Trainern Ulli Gallasch und Marc Wick.

In der Klasse U15, der jüngsten Altersklasse, traten aus Paderborn Jule Wick und Laura Gringel (beide zwölf Jahre) zusammen mit den Sporttauchern Berlin an. Für die beiden Schülerinnen des Pelizaeus-Gymnasiums war es die erste Teilnahme an einer DJM. Sie unterlagen im Finale, das im Modus "best of three" ausgetragen wurde, deutlich mit 0:7, 0:8 und 1:8. Der Ehrentreffer gelang Laura Gringel nach Vorlage von Jule Wick. Das Trainerduo wertet die Silbermedaille als sehr gutes Ergebnis, denn die SG Paderborn/Berlin war die jüngste Mannschaft des gesamten Turniers. Als Trostpflaster gab es am zweiten Turniertag ein lehrreiches Training mit dem Bundesjugendtrainer sowie ein Freundschaftsspiel Jungen gegen Mädchen, das 1:1 Unentschieden endete. Trainerin Ulli Gallasch: "Das fühlte sich an wie ein gewonnenes Finale!" ...mehr

[25.06.2023, U. Kramer]
PSV-Akteure in Wuppertal und Stuttgart im Einsatz
Vergrößerung
Dem elfjährigen Nachwuchsschwimmer des 1. PSV, Ben Krug, gelang in Stuttgart ein guter Saisonabschluss.
Zu gleich zwei Einsätzen im überregionalen Schwimmsport waren die Asse des 1. Paderborner Schwimmvereins in Wuppertal bzw. in Stuttgart unterwegs. Auf der 50 m-Bahn des Schwimmsportleistungszentrums Wuppertal schwamm Emily Hoppe ansprechende Zeiten über 100 m Schmetterling (1:08,99 min. bzw. in der 4x100 Lagenstaffel 1:08,65 min.). Jessica Hölscher erzielte über 100 m Brust mit 1:21,96 min. (Staffel: 1:20,66 min.) zwei gute Ergebnisse. Unter dem Strich reichten jedoch auch diese Leistungen nicht für vordere Plätze im Gesamtklassement (offene Wertung) der Konkurrenz aus 58 Vereinen aus NRW und Niedersachsen.

Einziger Lichtblick aus Paderborner Sicht war die 4 x 100 m Lagenstaffel, die das junge Quartett um Franziska Altmiks, Jessica Hölscher, Emily Hoppe und Paula Flottmeyer mit dem zehnten Platz abschließen konnte Bei weiteren Einzelstarts von Ben Schachler, Paula Flottmeyer, Franziska Altmiks und Theodor Heinz Weggässer, der aufgrund eines beruflichen Standortwechsels seiner Eltern des 1. PSV verlässt, waren nicht mehr so stark wie in der zu Ende gehen Saison.

Im Stuttgarter Sportbad Neckarpark richtete des SV Cannstatt die Deutschen Meisterschaf-ten im "Schwimmerischen Mehrkampf" aus. Der elfjährige Ben Krug ging hier in Begleitung seines Trainers Roman Reeschke an den Start und zeigte solide Leistungen. Seine Nervosität konnte der Nachwuchsschwimmer bei seiner ersten Meisterschaft auf Deutscher Ebene zunächst nicht verbergen, vermochte sich dennoch über 400m Freistil um satte neun Sekun-den verbessern. Sehr gut war seine Zeit über 100m Brust. In 1:30,07 min. schob er sich gleich auf den siebten Rang seines Jahrgangs in ganz Deutschland. Das Wochenende in Stuttgart lief für Ben Krug solide. Der 11-jährige war das erste Mal auf Deutschen Meisterschaften und man merkte ihm die Nervosität an, aber dafür hat er einen tollen Job gemacht. Im ersten Wettkampf am Freitag über 400F haut er eine Bestzeit von 9s raus und startet gut ins Wochenende. Seine 100B waren sehr gut! 2s Bestzeit und Platz 7 in der Altersklasse in Deutschland! Über 50m Beinschlag und 25m Delfinkicks in Bauch- und Rückenlage - das macht eben die Schwierigkeit im schwimmerischen Mehrkampf aus - schwamm Ben im Bereich seiner Bestzeiten. Auch über 200m Brunst sowie 200m Lagen war kein Ausfall zu beklagen, so dass Ben Krug (Zitat Trainer Reeschke:) "am Wochenende in-nerlich um mindestens fünf Zentimeter gewachsen ist". Für ihn waren die ersten Deutschen Meisterschaften also ein gelungener Saisonabschluss.

[25.06.2023, U. Kramer]
1. PSV gewinnt Mannschaftspokal beim Bad Lippspringer Sprintercup — Zufriedenheit bei der Trainerschaft zum Saisonabschluss
Vergrößerung
Die Mannschaft des 1. Paderborner SV konnte zum ersten Mal nach der Corona-Unterbrechung wieder die Teamwertung beim Bad Lippspringer Sprintercup gewinnen.
Vergrößerung
Die elfjährige Jette Schachler schwimmt erzielte in Bad Lippspringe gleich drei persönliche Bestzeiten.
Mit 789 Punkten sicherste sich eine junge Mannschaft des 1. Paderborner Schwimmvereins den Mannschaftspokal beim 39. Bad Lippspringer Sprintercup. Bei herrlichem Sommerwetter distanzierte die PSVer, die mit ihren jüngsten Trainingsgruppen und den Übungsleiter/innen Christian Kasprowski, Miriam Teunissen, Nikola Salay und Inés Schuh in die Badestadt gereist waren, den SC "Aquarius" Löhne (784 Punkte) und die TG Ennigloh (784) äußerst knapp auf die Plätze zwei und drei der insgesamt zwölf Vereine.

Bei der Trainingsgruppe der Delfine, die nur an einem der beiden Wettkampftage am Start war, konnten sich Hilla Schild und Klara Forell (beide Jahrgang 2014), auszeichnen. Helge Johannes Niemann gelang es bei seinem ersten Wettkampf, eine Medaille zu erringen und Greta Sauvigny sicherte sich Edelmetall über 100 m Rücken. In der nächst älteren PSV-Gruppe, den Orcas, ragte Matti Baaske mit fünf Starts heraus, die er durchweg in neuen Bestzeiten und mit einem Medaillengewinn abschließen konnte. Simon Hunke landete über 100m Brust auf dem 1. Platz. Ebenso sicherten sich Clara Böttcher und Katharina Julia Heß einen Platz auf dem Podium, das Finja Koppe trotz guter Leistung knapp verpasste. Bei der TG 3 zahlte sich das intensive Training der letzten Wochen aus: Besonders bei Magnus Peitz war eine starke Verbesserung zu erkennen. Auch Lina Gößling zeigte eine gute Entwicklung, und Jette Schachler erzielte gleich drei neue Bestzeiten.

Für die Trainingsgruppen 1 und 2 waren zum Ende einer langen Saison durchwachsenen Leistungen zu notierten. Hier war spürbar bei einigen Akteuren "die Luft raus", während Annika Magiera und Jon Baaske noch mit persönlichen Bestzeiten glänzen konnten und bei Jonas Bartsch eine gute Entwicklung seit seinem Wechsel in die TG 2 festzuhalten ist. Einige Fotos sind hier online...

[19.06.2023, J. Knüwer]
Einladung zum Sommerfest am 26. August 2023

Vergrößerung
Liebe Mitglieder, liebe Eltern der Aktiven, liebe Freunde und Förderer des 1. PSV!
zum Sommerfest am Samstag, 26. August 2023 ab 15:00 Uhr im und ums Clubhaus am Lippesee laden wir herzlich ein. Kommt vorbei, auch "Nachzügler" sind herzlich willkommen! (weitere Details, siehe PDF-Datei). Für unsere Vorplanungen wird um Voranmeldung gebeten! Diese erfolgt via Onlineformular unter https://paderborner-sv.de/sf/ oder telefonisch unter 05251- 30 09 57 (Geschäftsstelle 1. PSV).

Wir freuen uns auf euch! Im Namen des gesamten Präsidiums,
Judith Knüwer

Einladung zum Sommerfest 2023 (PDF-Datei, 153 kb, 1 Seite)

[13.06.2023, B. Schindewolf]
Erfolgreiche OWL-Meisterschaften für den 1. Paderborner Schwimmverein — Licht und Schatten bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin
Vergrößerung
Das PSV-Team in Bünde
Vergrößerung
Platz 2 für Finja Knappe bei der Ehrung "OWL-Schwimmerin des Jahres 2022"
Bereits Ende Mai nahmen Emily Hoppe und Ben Schachler an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Berliner Olympiabad teil. Für den 13jährigen Schachler war es der erste Start auf nationaler Ebene. Er ging über 50m Rücken, Schmetterling und Freistil sowie über 100m Freistil an den Start. Die beeindruckende Kulisse dieses Wettkampfes sorgte zunächst für große Nervosität beim jungen Talent des PSV. Doch Schachler steigerte sich von Wettkampf zu Wettkampf, über 50m Freistil landete er mit 0:27,83 Minuten auf dem 13. Platz in seiner Altersklasse, nur 13 Hundertstel fehlten zum Finaleinzug. Über 50m Schmetterling erkämpfte er mit neuer Bestzeit den 16. Platz. Alles in allem prima Ergebnisse bei Schachlers Premiere auf der nationalen Ebene. Emily Hoppe zeigte sich leider nicht in guter Form, sie erzielte über 200m Schmetterling eine Platzierung im Mittelfeld ihrer Altersklasse der 17jährigen. Dennoch kann allein die Qualifizierung für die DJM schon als Erfolg verbucht werden.

Ein großes Team des 1. PSV, bestehend aus 34 Schwimmerinnen und Schwimmern, reiste ein Wochenende später nach Bünde zu den OWL-Meisterschaften, die im Freibad ausgetragen wurden. Bei insgesamt 140 Starts gewannen die Paderborner Aktiven 31mal Gold, 27mal Silber und 18mal Bronze, jeder zweite Start gewann eine Medaille. Fleißigste Medaillensammler bei den Jungen waren Ben Krug, David Laikom, Ben Schachler und Theodor Weggässer. Ben Schachler verbesserte noch einmal seinen persönlichen Rekord über 50m Schmetterling, in 0:30,45 Minuten gewann er die Goldmedaille. Theodor Weggässer pulverisierte seine Bestzeiten auf allen Strecken und war über fünf Strecken der Sieger in der AK 16. In der offenen Wertung gewann Weggässer drei Bronzemedaillen. Bei den Mädchen zeigten sich Paula Flottmeyer, Sara Höschen und Emily Hoppe in sehr guter Form: Mit vielen neuen persönlichen Bestzeiten erschwammen sie viele Podiumsplätze. Emily Hoppe gewann zudem die offene Wertung über 400m Freistil in einer tollen neuen Bestzeit von 4:52,44 Minuten und auch über 200m Schmetterling konnte sie ihre Leistung steigern und gewann in 2:32,98 Minuten den 2. Platz in der offenen Wertung. Auch die NachwuchsschwimmerInnen der TG 3 schwammen viele tolle Zeiten, der elfjährige Magnus Peitz durfte sich sogar über eine Bronzemedaille über 100m Rücken freuen. ...mehr

[01.06.2023, B. und H. Kube / T. Hirtz]
Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene  n a c h  den Sommerferien
Ab dem 07.08.2023 starten wieder die Schwimmkurse für Kinder. Die Aufbaukurse sind durch Nachrücker aus den vorangegangenen Kursen bereits belegt. Neuanmeldungen sind nur für die beiden Anfängerkurse möglich. Anmeldungen sind ab Mittwoch, 21.06.2023, ab 17 Uhr über das jeweilige Anmeldeformular möglich. Vorher eingehende Anmeldungen werden nicht berücksichtigt! ...mehr
Auch im Schwimmkurs für Erwachsene sind noch Plätze verfügbar. ...mehr

[01.06.2023, R. Eikenberg / P. Flottmeyer]
Schwimmabzeichentag 2023
Vergrößerung
Am Sonntag, den 21. Mai, fand erstmalig der bundesweite Schwimmabzeichen Tag statt. Veranlasst wurde dieser unter anderem von der DLRG und dem Deutschen Schwimm-Verband, um auf die aktuelle schwimmerisch kritische Lage vieler Kinder und Jugendlicher aufmerksam zu machen und diesen das Schwimmen näher zu bringen. Hier bekamen alle Teilnehmer*innen in der Schwimmoper Paderborn von 10 bis 15 Uhr die Möglichkeit das Seepferdchen-, Bronze- oder Silberabzeichen abzulegen. Unter der Organisation der Vereinsjugend des 1. Paderborner Schwimmvereins und der DLRG Ortsgruppe Paderborn konnten in Kooperation mit der PaderBäder GmbH und dem Stadt Sportservice und mit Hilfe vieler freiwilliger Übungsleiter*innen und Aktiven 135 Abzeichen (40 Seepferdchen, 46 Bronze, 49 Silber) und viele Teilbestätigungen übergeben werden. Deutschlandweit konnten insgesamt laut der DLRG und dem Deutschen Schwimm-Verband mindestens 13.269 Abzeichen abgenommen werden, davon 3.544 Seepferdchen- und 9.725 Bronze- und Silberabzeichen. Insgesamt haben ca. 200 Interessierte am Standort Paderborn teilgenommen. Dieses überraschende und erfreuliche Ergebnis begründet die Hoffnung auf eine Wiederholung - vielleicht bereits im nächsten Jahr, denn: "Schwimmen ist fürs Über-Leben wichtig".
[26.05.2023, T. Hirtz]
Schwimmkurse für Kinder in den Sommerferien
Vergrößerung
Wir freuen uns darüber, in den Sommerferien weitere Schwimmkurse (Anfänger, Seepferdchen und Bronze) anbieten zu können. Die Kurse finden im Rolandsbad statt, die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte der Übersicht (Treffen jeweils 10 Minuten vorher). Bitte beachten Sie unbedingt die Voraussetzungen bzgl. Alter und Fähigkeiten Ihres Kindes, damit Ihr Kind an einem geeigneten Kurs teilnimmt. Pro Kurs werden maximal zwölf Kinder aufgenommen und jeder Kurs wird von zwei qualifizierten Übungsleiter*innen durchgeführt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. ...mehr
 
Anmeldungen für die Schwimmkurse nach den Sommerferien sind ab dem 21.06.2023 möglich, weitere Informationen folgen in Kürze.
[26.05.2023, B. Schindewolf]
Gelungener Wettkampf des 1. PSV in Herford
Vergrößerung
Das PSV-Team in Herford
Am 47. Internationalen Schwimmfest in Herford nahmen 17 Aktive des 1. Paderborner Schwimmvereins teil. Betreut wurden sie vom Trainerteam Nikola Salay und Inés Schuh. Die meisten TeilnehmerInnen trainieren in der TG 3, ihr Hauptziel war die Qualifikation für die OWL-Meisterschaften. Der Wettkampf fand im Freibad statt, was immer eine besondere Herausforderung darstellt, denn die Sonne blendet, der Wind verursacht eine Oberflächenströmung und beim Rückenschwimmen fehlt die Hallendecke zur Orientierung. Trotz dieser kleinen Schwierigkeiten meisterten die jüngsten WettkampfschwimmerInnen des Vereins ihre Aufgaben sehr erfolgreich: 42 persönliche neue Bestzeiten und 20 Quali-Zeiten sind ihre Ausbeute. Und so zeigten sich die zwei Trainerinnen auch sehr erfreut über die Ergebnisse ihrer Schützlinge.

Folgende Schwimmerinnen und Schwimmer qualifizierten sich für die OWL-Meisterschaften: Antonia Bröckling (50/100m Freistil, 100m Rücken), Henrika Forell (100m Freistil), Mariella Mähler (50m Freistil, 100m Brust, 100m Rücken), Lina Müller (100m Freistil/Rücken/Brust), Ilona Poletucha (100m Freistil), Nele Reinshagen (100m Brust), Frida Sauvigny (100m Freistil/Brust), Jule Schachler (50/100m Freistil), Desmond Höing (100m Brust) sowie Magnus Peitz (50/100/200m Rücken). ...mehr
[22.05.2023, B. Schindewolf]
NRW-Titel für Emily Hoppe — Ben Schachler zweimal knapp am Podest vorbei
Vergrößerung
NRW-Meisterin Emily Hoppe
Vergrößerung
Ein Teil der PSV-Mannschaft, die in Marsberg mit guten Ergebnissen glänzten.
Bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften der 14- bis 18-jährigen Schwimmerinnen und Schwimmer in Dortmund nahm ein kleines Team des 1. Paderborner Schwimmvereins teil. Erfolgreichste Schwimmerin war die Schmetterling-Spezialistin Emily Hoppe. Über 200m Schmetterling gewann sie in 2:35,32 den Titel der Landesmeisterin in der Altersklasse der 17jährigen. Und auch über die beiden kürzeren Distanzen schwamm sie in die Top Ten. Gute Leistungen erbrachten ebenfalls Paula Flottmeyer und Kristina Balunova, die ihre Leistungen zum Saisonhöhepunkt noch einmal verbessern konnten. Ben Oliver Schachler schwamm drei schnelle Sprints in Freistil, Rücken und Schmetterling. Über 50m Freistil verpasste er das Treppchen denkbar knapp, nur 19 Hundertstel fehlten zur Bronzemedaille. Über 100m Freistil erkämpfte der 13jährige mit guten 1:02,84 Minuten den 5. Platz.

Für den Schwimm-Mehrkampf des Landes NRW der Jahrgänge 2011 bis 2013, der in Bochum ausgetragen wurde, hatten sich Ben Krug und David Laikom qualifiziert. Ben Krug, der Mehrkampfmeister Brust des vergangenen Jahres, zeigte sich gut in Form und verbesserte seine persönlichen Bestzeiten über 100m und 200m Brust sowie über 400m Freistil. Über die beiden Bruststrecken erzielte er jeweils den 4. Platz in seiner Altersklasse. Über 200m Lagen hatte das zwölfjährige Talent leider Pech: Er musste eine Disqualifikation hinnehmen und somit waren alle Chancen um einen Platz auf dem Treppchen vertan. David Laikom zeigte durchwachsene Leistungen, stark waren seine 100m Rücken in 1:18,73 Minuten. Mit dieser tollen neuen Bestzeit erreichte der 13jährige Rückenspezialist den 4. Platz in seiner Altersklasse. Beide Nachwuchsschwimmer erreichten einen beachtlichen 7. Platz auf Landesebene. ...mehr

[15.05.2023, J. Petry / R. Eikenberg]
Zeltlager der Schwimmjugend 2023
Das Zeltlager findet in diesem Jahr vom 21. bis 23. Juni in und um unser Vereinshaus am Lippesee statt. Die PSV-Schwimmjugend lädt alle Vereinsmitglieder zwischen 7 und 13 Jahren herzlich ein! Weitere Informationen und die Anmeldung können der PDF-Datei entnommen werden.

Einladung Zeltlager 2023

Einladung Zeltlager der Schwimmjugend 2023 (Sachstand 15.05.2023, PDF-Datei, 165 kb, 1 Seite)

[30.04.2023, B. Schindewolf]
Stark besetzter PaderSchwimmCup mit über 500 Teilnehmern und knapp 2700 Starts — Viele Qualifikationen für Jahrgangsmeisterschaft auf Landes- und Bundesebene
Vergrößerung
Das Team des 1. PSV
Vergrößerung
Jessica Hölscher, 2. Platz über 100m Brust
Der 1. Paderborner Schwimmverein lud zum PaderSchwimmCup ein und 23 Vereine, darunter ein Verein aus Berlin und einer aus Cannstatt, traten die Reise in die Domstadt an. Der Termin war taktisch klug gewählt, denn an diesem Wochenende bestand die letzte Möglichkeit, sich für die NRW-Jahrgangsmeisterschaften zu qualifizieren. Und auch für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften endet der Qualifikationszeitraum in zwei Wochen. Ein Mammutprogramm war also zu bewältigen, die 2669 Starts mussten organisiert werden und die 521 Schwimmerinnen und Schwimmer plus deren Eltern plus die knapp 50 Wettkampfrichter mussten verpflegt werden. Doch dank der guten (Vor-)arbeit des Orga-Teams rund um Caroline Ernst, Ingemar Hansmann, Judith Knüwer und Inés Schuh verlief die ganze Veranstaltung reibungslos.

Der 1. PSV hatte 85 Aktive gemeldet, nicht nur die ersten drei Trainingsgruppen waren am Start, sondern auch die Orcas und die Delphine, die Nachwuchsgruppen des Vereins. Für die meisten Kinder der Delphingruppe war es der erste Wettkampf überhaupt und auch einige Akteure der Orcas war der PaderSchwimmCup ihre Premiere, zumindest auf der langen 50m-Bahn. Alle Kinder zeigten, dass sie im Training viel gelernt hatten: Starts, Wenden und der Anschlag, die Einteilung des Rennens, die richtige Technik, alles klappte wie am Schnürchen. Die kleinen Schwimmtalente legten sich mächtig ins Zeug und zeigten tolle Rennen. Magnus Peitz, Jule Schachler und Frieda Sauvigny von den Orcas schwammen sogar so schnell, dass sie sich auf Anhieb für die OWL-Meisterschaften qualifizierten, eine wirklich tolle Leistung!

Die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer der TG 3 waren von ihren Trainerinnen Nikola Salay und Inés Schuh bestens auf diesen Wettkampf vorbereitet worden. Fast jeder Start bedeutete eine neue persönliche Bestzeit. Besonders einige Mädchen zeigten sich in Topform: Henrika Forell, Antonia Bröckling, Mariella Mähler, Lina Müller und Ilona Poletucha erzielten mit starken Leistungen die Qualifikation für die OWL-Meisterschaften. ...mehr

[24.04.2023, I. Hansmann]
Protokoll PaderSchwimmCup 2023
Das Protokoll für den PaderSchwimmCup am 22. und 23. April 2023 in der Schwimmoper in Paderborn ist online. ...zum Protokoll

[17.04.2023, I. Schuh]
Trainingszeiten Schwimmen — Übersicht Trainerinnen und Trainer — Wettkampftermine
Die Trainingszeiten wurden aktualisiert. zu den Trainingszeiten
Die Übersicht mit den Kontaktdaten der Trainerinnen und Trainer wurde aktualisiert. ...mehr
Einige Wettkampftermine wurden ergänzt. ...mehr
 

[16.04.2023, I. Hansmann]
Meldeergebnis PaderSchwimmCup 2023
Das Meldeergebnis für den PaderSchwimmCup am 22. und 23. April 2023 in der Schwimmoper in Paderborn ist online. Wir bitten um Beachtung der Hinweise im Infoblatt. ...zum Meldeergebnis

[08.04.2023, B. Schindewolf]
Einstimmige Wahlen und Ehrungen dominierten die 112. Mitgliederversammlung des 1. Paderborner Schwimmvereins
Vergrößerung
Die geehrten langjährigen Mitglieder. Von links: Dr. Gerhard Dikta, Sabine Göbel, Iris Kürten-Schwabe, Merle Koch, Katrin Kastner, Präsident Christian Kops.
Vergrößerung
Das Präsidium, von links nach rechts: Rainer Tohermes, Britta Schindewolf, Ulrich Kramer, Ulrich Wittbrock, Josef Rudack, Judith Knüwer, Christian Kops, Caroline Ernst, Johannes Petry, Theresa Hirtz, Martin Obelode und Ingemar Hansmann. Es fehlen Inés Schuh, Marc Wick, Igor Uwarow-Knüwer und Ruth Eikenberg.
Zur 112. Mitgliederversammlung am 25. März hatte der 1. Paderborner Schwimmverein seine Vereinsmitglieder ins wunderschöne Clubhaus am Lippesee geladen. Durch die "Chlorbrille", die Vereinszeitschrift des PSV, wurden alle Mitglieder im Vorfeld über die Tagesordnung informiert.

Traditionell dankt der Verein auf der alljährlichen Mitgliederversammlung seinen langjährigen Mitgliedern für ihre Treue. Für seine 60jährige Mitgliedschaft im 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. wurden Dr. Gerhard Dikta und in Abwesenheit Karl-Josef Hauth mit einer Ehrenurkunde bedacht. Für eine 50jährige Mitgliedschaft wurde Silvia Göbel geehrt. Für eine 40jährige Mitgliedschaft wurden in Abwesenheit Iris Braun und Angelika Jakobs mit einer Ehrenurkunde und mit einem Präsent geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaften wurden Merle Koch und Iris Kürten-Schwabe mit einem Präsent, einer Ehrenurkunde und der Silbernen Vereinsnadel bedacht, in Abwesenheit wurden Willi Lenz und Tim Baranowski mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Eine besondere Ehre wurde Katrin Kastner zuteil. Für ihre zahlreichen schwimmerischen Erfolge erhielt sie den Wolfgang-Hillemeyer-Aktivenpokal. In ihrer aktiven Zeit Ende der 80er Jahre gehörte Katrin Kastner zur deutschen Spitze, sowohl in der Rücken- als auch in der Schmetterlingslage. Mehrfach erreichte sie Endläufe bei Deutschen Meisterschaften, einen Medaillenrang verpasste sie zweimal mit dem 4. Platz über 1.500m Freistil sowie über 200m Schmetterling nur sehr knapp. Aktuell nimmt Katrin Kastner sehr erfolgreich an Masterswettkämpfen teil. Bei den vergangenen deutschen Meisterschaften gewann sie drei Titel. Für einen Start in einer Staffel lässt sie sich immer gewinnen, überhaupt verfügt sie über großen Teamgeist: Wenn Vereinskolleg/innen an den Start gehen, steht Katrin immer bereit, diese lautstark anzufeuern. ...mehr

[08.04.2023, J. Petry / R. Eikenberg]
Schwimmabzeichentag 2023 bei uns in der Schwimmoper
Vergrößerung
Am 21.05.2023 findet der bundesweite Schwimmabzeichentag statt. Auch wir als Vereinsjugend richten diesen gemeinsam mit der DLRG Ortsgruppe Paderborn in Kooperation mit den PaderBädern und dem Paderborner Sportservice in der Schwimmoper aus. An diesem Tag nehmen wir von 10 bis 15 Uhr die Abzeichen Seepferdchen bis Silber kostenlos ab. Wenn Du also noch ein Abzeichen möchtest, komm mit deinen Freunden vorbei und wir nehmen Dir Dein Abzeichen ab ;)

[01.04.2023, T. Hirtz]
Kursangebote April bis Juni 2023
Die Kursangebote für Erwachsene ab dem 19.04.2023 sind online. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die weiteren Informationen zu den Kursen (Wassergymnastik, Aqua-Jogging, Aquatic-Fitness und Kraulschwimmkurs) für den Zeitraum April bis Juni 2023 finden Sie hier. Zu den Schwimmkursen für Kinder besteht nur die Möglichkeit der Neuanmeldung für den Anfängerkurs am Montag. Die Aufbaukurse sind durch Nachrücker aus den vorangegangenen Kursen bereits belegt und im Kiliansbad wird kein Anfängerkurs angeboten. Anmeldungen sind ab Dienstag, 04.04.2023, ab 17 Uhr über das Anmeldeformular möglich. Vorher eingehende Anmeldungen werden nicht berücksichtigt! ...mehr

[26.03.2023, B. Schindewolf]
PSV- Nachwuchs glänzt beim internationalem Schwimmfest in Hagen
Vergrößerung
Hintere Reihe, v.li.: Ben Oliver Schachler, David Höschen, Nikita Galliardt, Timur Tschernovol. Vordere Reihe, v.li.: Maximilian Wolf, Ben Krug, David Laikom
Beim zweitägigen internationalen Schwimmfest in Hagen nahmen insgesamt 24 Aktive des 1. Paderborner Schwimmvereins teil. Betreut wurde das Team von Trainerin Ute Lenz, die für Roman Reeschke einsprang und von Robin Brockhaus unterstützt wurde. Ziel des Wettkampfes war eine Standortbestimmung: Wie hat das Training seit Jahresbeginn angeschlagen, wo liegen die Stärken und Schwächen der einzelnen Akteure? Des Weiteren gilt es jetzt im Frühjahr, sich mit schnellen Zeiten in der deutschen Rangliste zu positionieren und sich somit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) oder die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften zu qualifizieren, denn hier sind nur die jeweils 20 bis 35 schnellsten Schwimmerinnen und Schwimmer der Altersklassen von 12 bis 18 Jahren startberechtigt.

Die jungen Schwimmer der TG 2 zeigten sich in Hagen bestens vorbereitet und in sehr guter Form, Ben Krug, Ben Oliver Schachler und Timur Tschernovol positionierten sich aussichtsreich in ihrer Rangliste, David Laikom steht auf dem Sprung in das Ranking. Ben Krug, der Jüngste, überzeugte wieder einmal mit vielen neuen Bestzeiten. In seiner Altersklasse gewann er drei Gold-, drei Silber- und eine Bronzemedaille. Auch am Ende des langen Wochenendes gelang ihm noch eine starke Zeit über 200m Lagen, mit der sich für einen Start bei den Deutscher Mehrkampfmeisterschaften empfahl. ...mehr

[26.03.2023, J. Petry / R. Eikenberg]
7-Bezirke-Treffen der Schwimmjugend NRW am 30. April 2023
Vergrößerung
Du hast Lust auf Ski- oder Snowboardfahren? – Dann ist das Bezirkstreffen der Schwimmjugend NRW im Alpincenter Bottrop genau das richtige für dich! Die Veranstaltung richtet sich an alle Kinder und Jugendliche der Schwimmvereine in NRW. Daher möchten auch wir als Vereinsjugend vom 1. PSV gemeinsam daran teilnehmen. Natürlich sind Eltern und Geschwister ebenfalls herzlich eingeladen mitzukommen.

Voraussetzung für den Tag ist ein Mindestalter von 6 Jahren, das empfohlene Mindestalter für Ski- und Snowboardfahren liegt bei 8 Jahren. Es sind sowohl erfahrene Fahrer:innen eingeladen, als auch diejenigen, die noch gar keine Erfahrung in diesem Sport haben. Hier ist zu beachten, dass Kinder/Jugendliche ohne Erfahrung jedoch von einem Erwachsenen beaufsichtigt werden müssen, der bereits mit dem Ski- oder Snowboardfahren vertraut ist. Zusätzlich werden Skikurse angeboten. ...mehr

[26.03.2023, B. Schindewolf]
Jüngster PSV-Nachwuchs feiert Erfolge in Bünde — Medaillen für Merle Koch, Laura Paduch und Inès Schuh bei den NRW-Meisterschaften "lange Strecke" in Düsseldorf
Vergrößerung
Vorne, von links: Henrika Forell, Clara Böttcher, Xianze Li, Finja Koppe, Xianhan Li. Mitte: Sara Höschen, James Janzen, Ben Krug. Hinten: Trainer Roman Reesche und Trainerin Nikola Salay sowie David Laikom.
Vergrößerung
NRW Vizemeisterin Merle Koch
Die jüngsten Schwimmtalente des 1. Paderborner Schwimmvereins nahmen in Bünde an einem Nachwuchswettkampf auf ostwestfälischer Ebene teil. Mehrkampfmeisterschaften und "OWL-IX" standen auf dem Programm. "OWL IX" ist ein Wettkampf-Format für Schwimmkinder im Alter von sechs bis neun Jahren, bei dem Grundübungen im Wasser ausgeführt und bewertet werden. Die Kinder müssen einen Startsprung, eine Unterwasserphase und eine Wendenausführung zeigen. Zwei Koordinationsübungen müssen absolviert werden, wie z.B. 25m rückwärts schwimmen, also in Bauchlage und Füße voran. Außerdem wird die Ausdauer getestet. Je nach Alter ist in drei oder sechs Minuten eine möglichst lange Strecke zu schwimmen.

Auf diesen Wettkampf hatte Trainerin Inés Schuh mit dem siebenjährigen Xianze Li sowie den beiden neunjährigen Clara Böttcher und Finja Koppe drei Schwimmkinder vorbereitet. Zur Unterstützung hatte im Vorfeld Ute Lenz, die ehemalige hauptverantwortlichen Trainerin, mitgewirkt, denn sie versteht es fantastisch, den Kindern die Delfinkicks beizubringen. Im Ergebnis bewältigen die drei Schwimmkinder alle Anforderungen mit Bravour und setzten alles Gelernte prima um. Mit ihren tollen Resultaten - Xianze erzielte den 3. Platz bei den Siebenjährigen - qualifizierten sich die drei Talente für den OWL-Endkampf, der Ende November durchgeführt wird.

Die zehn- bis zwölfjährigen SchwimmerInnen starteten bei den OWL-Mehrkampfmeisterschaften. Bei diesem Wettbewerb schwimmen alle Kinder zweimal 25m Delfinkicks in Rücken- und Brustlage, 200m Lagen und 400m Freistil. Diese Strecken sind schon sehr anspruchsvoll für dieses Alter, denn die Lagenstrecke beinhaltet unter anderem 50m Schmetterling, und die 400m Freistil sind eine fordernde Ausdauerprüfung für dieses Alter. Zusätzlich zu den vier Disziplinen wurden noch 50m Beinschlag plus 100 und 200m ganze Lage in einer Schwimmdisziplin nach Wahl geschwommen. ...mehr

[10.03.2023, C. Kops]
Einberufung, Tagesordnung, Anträge und Berichtsheft "Chlorbrille" zur 112. Mitgliederversammlung am 25. März 2023
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vereinsmitglieder, hiermit laden wir Sie zur diesjährigen Mitgliederversammlung recht herzlich ein.
Datum: Samstag, 25.03.2023, Ort: PSV-Clubhaus am Lippesee, Am Thunhof 40, 33104 Paderborn, Beginn: 15.00 Uhr

Gemäß § 3 Abs. 1 unserer Satzung haben erwachsene Mitglieder aktives und passives Wahlrecht. Jugendliche Mitglieder nach Vollendung des 16. Lebensjahres haben aktives Wahlrecht.
Anträge zur Mitgliederversammlung sind gem. § 11 Abs. 2 der Vereinssatzung spätestens acht Tage vor der Mitgliederversammlung dem Geschäftsführenden Präsidium einzureichen.

Wir bitten um Voranmeldung unter https://paderborner-sv.de/mv/ oder telefonisch unter 05251- 30 09 57 (Geschäftsstelle 1. PSV).

Einberufung, Tagesordnung, Anträge und Berichtsheft "Chlorbrille" zur Mitgliederversammlung 2023

Einberufung, Tagesordnung und Anträge Satzungsänderung zur 112. Mitgliederversammlung am 25. März 2023 (Sachstand 10.03.2023, PDF-Datei, 101 kb, 3 Seiten)

Chlorbrille/Berichtsheft/Einladung zur Mitgliederversammlung 2023 (Sachstand 10.03.2023, PDF-Datei, 43 Seiten, 8,2 MB)

[08.03.2023, J. Petry / R. Eikenberg]
Jugendvollversammlung in der Therme: Johannes Petry und Ruth Eikenberg erneut zu Jugendwarten gewählt
Vergrößerung
Jugendvollversammlung in der Westfalen-Therme
Am Donnerstag, den 23. Februar 2023, fand endlich nach langer coronabedingter Pause die Jugendvollversammlung des 1. Paderborner Schwimmvereins in der Westfalen-Therme in Bad Lippspringe statt. Mit vollem Programm inklusive einem spannenden Rutschenrennen und kleinen Snacks versammelten sich hier Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren aus den verschiedenen Trainingsgruppen, um die Jugendwarte zu wählen. So konnten sich 39 Kinder der Gruppen Seesterne bis hoch zur ersten Mannschaft austauschen und mit neuen und alten Freund:innen einen ereignisreichen Nachmittag gemeinsam verbringen. Wahlberechtigt waren 38 Kinder, die für die Wahl mindestens 8 Jahre alt sein mussten. Bei der Abstimmung wurde sich ohne Gegenstimme für die bis dahin aktuellen Jugendwarte Johannes Petry und Ruth Eikenberg entschieden. Darüber hinaus wurde der Jugendausschuss berufen, der nun von Marlene Weber, Leonie Dierkes, Liana Klassen und Paula Flottmeyer unterstützt wird.

Wir hoffen, dass alle ein paar schöne Stunden voller Spaß und Action hatten. Doch die wichtigste Frage ist natürlich: wer hat das knappe Rutschenrennen gewonnen?
Es hätte nicht anders sein können, Sieger ist Ben Schachler!

Hier auch nochmal ein großes Dankeschön an alle Kinder für die Wiederwahl und natürlich an unsere Helferinnen und Helfer Marlene, Leonie, Paula, Liana, Laura und Lukas! Einige Fotos sind hier online...

[08.03.2023, B. Schindewolf]
PSV-Nachwuchs startet in Herford — Erster Wettkampf für die jüngsten Talente
Vergrößerung
Der erfolgreiche PSV-Nachwuchs mit ihren Trainerinnen Miriam Teunissen (links) und Nicola Salay
Die jüngsten Talente des 1. Paderborner Schwimmvereins nahmen am 37. Ignaz Matuschczik Gedächtnisschwimmen im Herforder H²O teil. Betreut wurden die 16 neun- bis 13jährigen Schwimmkinder von Miriam Teunissen, Trainerin der Orcas, sowie von Nicola Salay, der Trainerin der TG 3 des PSV. Zur Auswahl standen 50m Strecken in allen Disziplinen sowie 100m Lagen. Für einige Jungen und Mädchen der TG 3 war der Wettkampf ein willkommener Test für die anstehenden OWL-Mehrkampfmeisterschaften.

Erfolgreichster Schwimmer der TG 3 war der 13jährige Aleksander Paschkevitsch. Er schwamm alle 5 Strecken und gewann bei jedem Start eine Medaille. Dreimal stand er ganz oben auf dem Podest, besonders stark waren seine 50m Freistil, die er unter 40 Sekunden zurücklegte. Auch die etwas ältere Amy Llewellyn überzeugte über 50m Freistil in einer Zeit von 0:36,71 Minuten und gewann eine Goldmedaille. Henrika Forell und Jonas Bartsch schwammen beherzte Rennen und stellten bei jedem Start eine neue persönliche Bestzeit auf. Für diese tollen Leistungen wurden sie mit je drei Medaillen belohnt.

Tarje Hartwig und Xianhan Li erkämpften beide mit einer deutlichen Leistungsverbesserung über 50m Brust einen Platz auf dem Treppchen. Marielle Mähler stellte zwei neue schnelle Bestzeiten über 50m Brust und Freistil auf, leider verpasste sie mit einem 4. und einem 5. Platz das Podest nur knapp. Für Lina Gößling, Emilia Laikom, Tristan Dreist und Gabriel Nickel war das Gedächtnisschwimmfest der erste Wettkampf. Diese vier Aktiven aus der TG 3 gewannen zwar (noch) keine Medaillen, aber sie schwammen viele neue Bestzeiten und zeigten damit, dass sie auf einem guten Weg sind. ...mehr

[03.03.2023, B. Schindewolf]
PSV zu Gast in Osnabrück — Starke Leistungsverbesserungen bei der 2. Mannschaft
Vergrößerung
von links, hintere Reihe: R. Reeschke, B. Schachler, F. Knappe, E. Hoppe, P. Flottmeyer, F. Altmicks, K. Balunova, K. Napier, A. Jones, mittlere Reihe: L. Paduch, D. Laikom, N. Greiner, A. Magiera, vordere Reihe: S. Höschen, M. Esau, B. Krug, M. Wolf, S. Frei, A. Saika, T. Salay, E. Metz, M. Köhler, C. Röttger
Die TSG Burg Gretsch lud zum internationalen "17. Schwimm-meeting" nach Osnabrück ins Nettebad ein, und viele deutsche Schwimmstars sind dieser Einladung gefolgt. Allen voran Olympiateilnehmer Ole Braunschweig und Leonie Kullmann, aber auch weitere deutsche Spitzenschwimmer wie z.B. Angelina Köhler, Teilnehmerin an Welt- und Europameisterschaften. Der 1. Paderborner Schwimmverein trat mit 28 Schwimmerinnen und Schwimmern aus den ersten beiden Trainingsgruppen an.

Aus der Trainingsgruppe (TG) 2 sind insbesondere bei den Mädchen die Leistungen von Sara Höschen und Amelie Saika zu nennen. Die zwölfjährige Sara Höschen schwamm tolle 200m Schmetterling und 200m Freistil, Amelie Saika verbesserte ihre 50 und 100m Freistilzeiten gleich um mehrere Sekunden. Von dden Ladies aus der TG 1 präsentierten sich vor allem Laura Paduch und Annika Magiera in bestechender Form. Langstreckenspezialisten Laura Paduch blieb über 400m Freistil erstmalig unter 5 Minuten. Diese Leistung gibt Hoffnung für die anstehenden NRW-Meisterschaften, wo sie über 1500m Freistil um die Medaillen kämpfen wird. Für Annika Magiera zahlte sich der Trainingsfleiß aus. Viermal verbesserte sie ihre bisherige persönliche Bestleistung, die lange Rückenstrecke von 200m bewältigte sie in 2:44,63 Minuten. Auch Kristina Balunova, Thea Salay und Melissa Wolf zeigten mit ihren guten Ergebnissen, dass sie auf dem richtigen Weg sind. ...mehr

[03.03.2023, B. Schindewolf]
Frauenpower in Halle/Saale — PSV-Mastersteam startet bei der DM "lange Strecke"
Vergrößerung
von links: Iris Kürten-Schwabe, Britta Schindewolf, Inés Schuh
Traditionell im Frühjahr findet das erste Highlight der Masterssaison statt, die deutschen Mastersmeisterschaften "Lange Strecke" auf der 50m Bahn. Iris Kürten-Schwabe, Britta Schindewolf und Inés Schuh vom 1. Paderborner Schwimmverein hatten sich für diesen Wettkampf im sachsen-anhaltinischen Halle an der Saale angemeldet und dementsprechend vorbereitet.

Iris Kürten-Schwabe trat über die kräftezehrenden 200m Schmetterling an. Hier lieferte sie sich lange ein Kopf-an-Kopf Rennen mit ihrer Konkurrentin aus Göppingen. Obwohl sie am Ende knapp geschlagen wurde, konnte sie sich dennoch über eine Silbermedaille in der Altersklasse 65 freuen. Britta Schindewolf, die Pädagogin der Franz Stock Realschule in Hövelhof, zeigte über 1500m und 800m Freistil eine solide Leistung und erreichte in der Altersklasse 60 zweimal den zweiten Platz. Über die 400m Freistil musste sie sich einer starken Konkurrenz stellen, u.a. der Goldmedaillengewinnerin der Olympischen Spiele von Montreal. Schindewolf schwamm hier ein starkes Rennen und erkämpfte in der Zeit von 5:33,85 Minuten die Bronzemedaille.

Studienrätin Inés Schuh trat ebenfalls über alle drei Freistildistanzen an. Gut vorbereitet und somit hoch motiviert ging Schuh bei den 1500m an den Start. Sie teilte sich das Rennen optimal ein und spulte, präzise wie ein Schweizer Uhrwerk, Bahn für Bahn ab, finishte schließlich in einer Top-Zeit von 20:08,24 Minuten und gewann mit dieser neuen Bestzeit die Bronzemedaille. Trotz eines guten Rennens über 800m Freistil musste Inés Schuh sich knapp der Drittplatzierten geschlagen geben. Beim den 400m Freistil aber bot sich die Chance der Revanche. In einem sehr beherzten Rennen mobilisierte Schuh letzte Reserven und erschwamm mit einer neuen Bestzeit die Bronzemedaille in der Altersklasse 30. Alles in allem können die drei Damen vom 1. Paderborner Schwimmverein eine positive Bilanz ziehen: Sechs Medaillen bei sieben Starts sind eine sehr erfreuliche Ausbeute.

[03.03.2023, C. Kops]
Anpassung Covid-19-Schutzkonzept

Liebe Schwimmerinnen und Schwimmer, liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern,
wir setzen weiterhin auf Eigenverantwortung und auf die Einhaltung der Regelungen sowie der Empfehlungen in unserem angepassten Covid-19-Schutzkonzept. Die weiteren Details sind der PDF-Datei zu entnehmen. Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Vereinsmitgliedern und Eltern unserer Aktiven für die bisherige Unterstützung unserer Maßnahmen.

Covid-19-Schutzkonzept des 1. Paderborner Schwimmvereins von 1911 e.V. (Sachstand 03.03.2023, PDF-Datei, 3 Seiten, 59 kb)

 

[27.02.2023, I. Hansmann]
Wettkampfdefinitions-Datei PaderSchwimmCup 2023
Neben der Ausschreibung für den PaderSchwimmCup am 22. und 23. April 2023 in der Schwimmoper in Paderborn ist jetzt auch die Wettkampfdefinitions-Datei online (Meldeschluss: Karsamstag, 08.04.2023). ...zur Ausschreibung und Wettkampfdefinitions-Datei

[17.02.2023, R. Reeschke]
Deutsche Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen — Fotos
Viele Fotos des DMS-Wettkampfes in der Oberliga-West am 11. Februar 2023 in Oberhausen sind hier online...
[15.02.2023, B. Schindewolf]
Neujahrsempfang 2023
Vergrößerung
Die erfolgreichsten Aktiven des 1. Paderborner SV
Nach langer Pause fand am 12. Februar endlich wieder der Neujahrsempfang mit Brunch in unserem idyllisch am Lippesee gelegenen Clubhaus statt. Über eine rege Beteiligung freute sich besonders Organisatorin Judith Knüwer, die mit großem Engagement und viel Mühe den Vormittag perfekt vorbereitet hatte. Fast 70 Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins waren ihrer Einladung gefolgt, freuten sich doch alle auf einen gemütlichen Plausch mit Gleichgesinnten. Zu selten trifft man sich am Beckenrand, und wenn, dann will man dort doch eher schwimmen als sich unterhalten. Die Aussicht auf ein leckeres Buffet mit reichhaltiger Auswahl war sicherlich auch mit verantwortlich für den großen Zuspruch. Im Rahmen des Neujahrsempfang wurden diesen Sonntag erstmalig die erfolgreichsten Aktiven des Vereins geehrt (s. Foto). Alle Geehrten bekamen von Judith eine Urkunde überreicht, die jüngeren erhielten zusätzlich ein kleines Präsent, die Masters wurden mit einer Rose bedacht. Einige Bilder sind hier online...
[15.02.2023, B. Schindewolf]
Deutsche Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen in Oberhausen — Damenmannschaft im Mittelfeld der Oberliga / Herrenmannschaft steigt ab
Vergrößerung
Die Damen- und Herrenmannschaft des 1. PSV
Der Wettkampf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen (DMS) in der Oberliga-West fand in diesem Jahr in Oberhausen statt, der 1. Paderborner Schwimmverein stellte sowohl eine Damen- als auch eine Herrenmannschaft. Nach einer dreijährigen pandemiebedingten Pause wurde dieser Mannschaftswettbewerb jetzt erstmalig wieder ausgetragen. Mannschaftsmeisterschaften in einer Individualsportart wie dem Schwimmen, machen allen Aktiven besonders viel Spaß. Jede/r gibt für sein Team das Beste, holt alles aus sich heraus und kämpft um jedes einzelne, vielleicht entscheidende Pünktchen. Bei diesem Mannschaftswettbewerb, kurz DMS genannt, sieht das Reglement vor, dass in zwei Durchgängen jede Distanz in jeder Schwimmart geschwommen werden muss. Die Zeiten werden dann in Punkte umgerechnet und die Punkte orientieren sich an den Deutschen Rekorden, die mit 1000 Punkten gleichgesetzt werden. Da jede Schwimmerin und jeder Schwimmer eines Vereins maximal fünfmal an den Start gehen darf, ist ein großes Team für die Teilnahme erforderlich. ...mehr
[11.02.2023, U. Kramer]
Ehemaliger PSV-Chef feiert runden Geburtstag — Hansjörg Bodenstab wird morgen 90 Jahre alt
Vergrößerung
Hansjörg Bodenstab, ehemaliger Vorsitzender des 1. Paderborner Schwimmvereins, wird am Sonntag 90 Jahre alt.
Seinen 90. Geburtstag begeht am morgigen Sonntag der langjährige Vorsitzende des 1. Paderborner Schwimmvereins, Hansjörg Bodenstab. Aus beruflichen Gründen zog es Hansjörg Bodenstab im Jahre 1963 aus Bielefeld nach Paderborn, Der Maschinenbau-Ingenieur war über viele Jahre Prokurist bei der damaligen PESAG (heute: Stadtwerke) und Geschäftsführer des Verkehrsbetriebes (Padersprinter). Aufgrund der schwimmsportlichen Aktivitäten seine Ehefrau Gretel, seines Sohnes Jürgen und seiner Tochter Heidrun vor allem in den achtziger Jahren wuchs auch die Nähe des zunächst eher der Leichtathletik verbundenen Jubilars zum heimischen Schwimmverein.

Als Nachfolger von Werner Braun wurde Hansjörg Bodenstab im März 1983 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt gab er genau zwölf Jahre später an Rainer Tohermes ab. Mit ihm und Dr. Rudolf Salmen, Wolfgang Hillemeyer, Klaus Kastner sowie dem inzwischen verstorbenen Burkhard Wilmes bildete er über lange Zeit den geschäftsführenden Vorstand des Traditionsverein. ...mehr

[07.02.2023, C. Kops]
Schwimmkurse und Nachwuchsschwimmen des 1. Paderborner SV sehr gefragt — Vereinsanmeldung und Leistungsansprüche
Vergrößerung
Die Nachfrage unserer Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren ist ungebrochen hoch und wir können leider nur einen Bruchteil der Anmeldungen mit einer Zusage beantworten. Auf ca. 40 freie Plätze erhalten wir über 200 Anmeldungen. Weitere Wasserflächen für Schwimmkurse werden dem Verein momentan außerhalb der Schulferien nicht zur Verfügung gestellt. Wir können aber wieder Schwimmkurse in den Osterferien 2023 anbieten, die vermutlich auch in Kürze ausgebucht sind.

Auch unsere Nachwuchsschwimmgruppen für Kinder von sechs bis zehn Jahren sind ausgelastet und wir können nur nach und nach neue Kinder in diese Gruppen integrieren. Wir haben uns daher für ein Verfahren, bestehend aus Wartelisten und Sichtungsschwimmen/Vorschwimmen entschieden. Interessierte Eltern bitten wir um Beachtung des Infoschreibens unserer Fachwartin Schwimmen (siehe PDF unten).

Wir erleben es leider häufiger, dass wir Aufnahmeanträge erhalten, ohne dass im Vorfeld abgeklärt wurde, ob bei den gewünschten Angeboten Kapazitäten verfügbar sind.

Unser Verein freut sich über jedes Neumitglied und versucht jedem Neumitglied ein attraktives Angebot zu unterbreiten. Der Mitgliedsbeitrag stellt aber kein Entgelt für ein bestimmtes Leistungsangebot dar. Er dient allein dem satzungsgemäßen Vereinszweck und ist an keine Gegenleistung unseres Vereins gekoppelt. Daher muss er auch bei vorübergehend ruhender Vereinsaktivität (z.B. Bäderschließung) nicht erstattet werden. Der 1. PSV erhebt einen (Solidar-)Beitrag, der neben anderen Zuschüssen, Spenden und Kursgebühren zur teilweisen Deckung der laufenden Kosten eingesetzt wird. ...mehr

[07.02./06.02.2022, T. Hirtz]
Update — Schwimmkurse für Kinder in den Osterferien
Wir freuen uns darüber, in den Osterferien weitere Schwimmkurse (Anfänger, Seepferdchen und Bronze) anbieten zu können. Die Kurse finden im Rolandsbad statt, die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte der Übersicht (Treffen jeweils 10 Minuten vorher). Aufgrund der Nachfrage bieten wir zwei Seepferdchenkurse und einen Anfängerkurs an. Bitte beachten Sie die Voraussetzungen bzgl. Alter und Fähigkeiten Ihres Kindes, damit Ihr Kind an einem geeigneten Kurs teilnimmt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. ...mehr

[29.01./22.01.2023, J. Petry / R. Eikenberg]
Update — Jugendvollversammlung am 23. Februar 2023
Hiermit laden wir dich herzlich zur diesjährigen Jugendvollversammlung in der Westfalen Therme ein. Hier die wichtigsten Informationen:
Wann? Donnerstag, den 23.02., 16:30 Uhr bis ca. 19:30 Uhr / Wo? Westfalen Therme, Schwimmbadstraße 14, 33175 Bad Lippspringe
Kostenbeitrag: 5 € (nicht 10 €) für den Eintritt / Was du brauchst: Badesachen
Für Snacks und Getränke ist wie immer gesorgt ;)

Gemäß §6 unserer Jugendordnung sind alle Jugendlichen ab 8 Jahren stimmberechtigt. Anträge zur Jugendvollversammlung sind gemäß §7 mindestens eine Woche zuvor schriftlich an den 1. Jugendwart zu richten.
Die Tagesordnung und weitere Details zur Anmeldung entnehmt bitte der PDF-Datei.

Wir freuen uns auf Dich!
Ruth und Johannes (PSV-Jugendwarte)

Einladung Jugendvollversammlung am 23.02.2023 (PDF-Datei, 1 Seite, 354 kb)

[22.01.2023, B. Schindewolf]
OWL-Meisterehren für Franziska Altmiks und Laura Paduch — 1. Paderborner Schwimmverein stellt 32 OWL-Jahrgangsmeister
Vergrößerung
hinten v.l.: David Höschen, Ben Oliver Schachler, Finja Knappe, Laura Paduch, Nele Greiner, Kate Napier, Franziska Altmiks, Trainer Roman Reschke. vorne v.l.: James Janzen, Maxim Esau, David Laikom, Thea Salay, Amelie Saika, Sara Höschen
Zu den OWL-Meisterschaften auf der Kurzbahn (25m) in Ahlen reiste der 1. PSV mit einem Rumpfteam von nur 16 Schwimmerinnen und Schwimmern an, acht Aktive konnten krankheitsbedingt leider nicht an den Start gehen. Bei diesen Meisterschaften wurden sowohl Jahrgangsmeister als auch OWL-Meister in der offenen Klasse ermittelt. Franziska Altmiks, die Rückenspezialistin, gewann über 200m Rücken den OWL-Meistertitel. Eine wohl dosierte Renneinteilung führt zu einer starken neuen Bestzeit von 2:33,42 Minuten. Über 100m Freistil gewann Franziska mit einer neuen Bestzeit von 1:03,57 Minuten ihre Altersklasse der 16jährigen.

Vereinskollegin und Trainingspartnerin Laura Paduch liebt die harten langen Strecken. Über 400m Lagen wurde sie in einer Zeit von 5:37,39 Minuten OWL-Meisterin und über die kraftraubenden 200m Brust gewann Laura die Bronzemedaille in der offenen Wertung. In ihrer Altersklasse erzielte Laura dann noch drei weitere Titel über 50 und 100m Brust sowie über 200m Lagen. Sprinterin Finja Knappe siegte fünfmal bei den 17jährigen, in der offenen Wertung fehlte ihr allerdings das Quäntchen Glück und sie landete viermal auf dem undankbaren 4. Platz.

Annika Magiera und Kate Napier gewannen je einen Titel über 100 bzw. 200m Rücken in der AK der 15jährigen. Die Jüngste im Team, die elfjährige Sara Höschen, zeigte sich in sehr guter Form: Mit vier neuen Bestzeiten dominierte sie die Altersklasse der Elfjährigen und sich holte sich fünf Titel über 50 und 100m Schmetterling, 100m Freistil sowie über 100 und 200m Lagen. Auch Amelie Saika und Thea Salay zeigten sich in guter Form. Sie schwammen viele neue Bestzeiten und konnten sich über je eine Bronzemedaille über 50 bzw. 200m Rücken freuen. ...mehr

[22.01.2023, Sportinternat Paderborn]
Sportinternat Paderborn sucht Internatspädagogen (m/w/d)
Das Sportinternat Paderborn ist eine Gemeinschaftsinitiative von neun Spitzensportvereinen (u.a. der 1. Paderborner SV), die als Forum Paderborner Spitzensport gGmbH, Träger dieser Athleten-Einrichtung sind. Das Sportinternat Paderborn unterstützt derzeit 43 Spitzensportler ab 14 Jahren, aus 7 Sportarten auf ihrem Weg in den professionellen Leistungssport. Wir suchen zum 1. Juni 2023 in Vertretung einen Internatspädagogen (m/w/d).

Stellenausschreibung:
Sportinternat Paderborn sucht Internatspädagogen (m/w/d) (PDF-Datei, 1 Seite, 201 kb)

[15.01.2023, J. Knüwer / C. Kops]
Einladung Neujahrsempfang 2023 — Termine 2023
Liebe Vereinsmitglieder, wir laden Euch herzlich zum Neujahrsempfang 2023 in unser Clubhaus am Lippesee ein. Termin: Sonntag, 12. Februar 2023, ab 10:30 Uhr. Nach einem gemeinsamen Brunch wollen wir das vergangene Jahr Revue passieren lassen und
besondere sportliche Leistungen unserer Schwimmerinnen und Schwimmern ehren! Die weiteren Details können der PDF-Datei entnommen werden.

Einladung Neujahrsempfang 2023 (PDF-Datei, 360 kb, 1 Seite)

Außerdem weisen wir auf wichtige PSV-Termine 2023 hin:

- 25. März 2023 (Beginn 15 Uhr) Mitgliederversammlung des 1. Paderborner SV im Vereinshaus am Lippesee
- 22. und 23. April 2023 PaderSchwimmCup in der Schwimmoper in Paderborn ... zur Ausschreibung
- 26. August 2023 PSV-Sommerfest im/um unser Vereinshaus am Lippesee
 

[15.01.2023, Laura Gringel / Jule Wick]
Unterwasser-Rugby: 1. Paderborner Jugendmannschaft holt den 2. Platz — Das Jugendteam freut sich auf Verstärkung
Vergrößerung
Die Unterwasser-Rugby Jugendmannschaft
Vergrößerung
Timo Wick
Am 02. Dezember 2022 machte sich die Jugend des 1. Paderborner Unterwasser-Rugby Teams auf den Weg nach Pößneck, südlich von Erfurt, um am 5. Löwenpokal in der Alternsklasse U15 und U18 teil zu nehmen. Auf dem Weg nach Pößneck begegnete ihnen immer mehr Schnee. Am nächsten Morgen machte sich die Mannschaft auf ins Schwimmbad. Eigentlich sollten die Paderborner mit Berlin als eine Spielgemeinschaft antreten. Doch da krankheitsbedingt wenige Spieler bei den anderen Mannschaften anwesend waren, spielte Paderborn zum ersten Mal als eigene Mannschaft. Sie bestand aus Teamkapitän Rico Wick (3 Treffer), Linus Grobbel (6 Treffer), Simon Michels (3 Treffer), Sarah Michels, Laura Gringel, Jule Wick und als Unterstützung Johannes aus Würzburg. Gleich das erste Spiel war gegen Berlin, was die Paderborner Mannschaft 3:1 gewann. Nach einer langen Pause spielten sie gegen die Spielgemeinschaft aus Ottobrunn/TCO/Budweis, wo die Paderborner Mannschaft 8:0 ebenfalls gewann. Das letzte Spiel des Turniers spielte Paderborn gegen SG Pößneck/Langenau, welches sie leider 1:6 verloren. ...mehr
weitere Meldungen im Archiv

© 2004 - 2024 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 15.04.2024
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de