Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2019
[18.03.2019, T. Schorat]
Viele Bestzeiten und Qualifikation für die deutschen- und NRW Meisterschaften in Osnabrück
Vergrößerung
Finalteilnehmer in Osnabrück: Von links: Mats Kellner, Anes Omerinovic; Lukas Brockhaus, Laura Paduch, Rene Pascal Knott, Paula Flottmeyer, Finja Knappe, Emily Hoppe. Es fehlt: Franziska Altmiks
Vergrößerung
Die bisher qualifizierten für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften: Jan Fürstenberg, Finja Knappe, Marlene Pape und Emily Hoppe
Neuzugang Jan Fürstenberg, Emily Hoppe, Lukas Brockhaus, Anes Omerinovic, Mats Kellner und Rene Pascal Knott erzielen vielen Bestzeiten und Qualifikationen für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Weiterhin gab es viele Finalteilnahmen durch die Schwimmerinnen und Schwimmer der ersten und zweiten Trainingsgruppe. Der Neuzugang Jan Fürstenberg, kommend aus Delbrück, wusste bei seinem ersten Start für den PSV zu überzeuge. So konnte er sich über die 50 Meter Brust in 0:32,2 Minuten direkt für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifizieren. Über die längere Brustdistanz von 100 Meter hat er die Qualifikation bis dato noch nicht erreicht. Auch über die anderen Schwimmarten kann er neue Bestzeiten verbuchen. Emily Hoppe und Finja Knappe schwammen einen besonders starken Wettkampf. Beide konnten ihre Qualifikationen endgültig bestätigen und ebenfalls neue Bestzeiten erzielen. Finja knappe ist mit ihrer Bestzeit über die 50 Meter Brust die derzeit schnellste Schwimmerin im Jahrgang 2005 deutschlandweit.

Lukas Brockhaus, noch keine Qualifikation für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften, möchte unbedingt nach Berlin. In Osnabrück schwamm er viele Bestzeiten und viele Finalteilnahmen. Von Trainerin Ute Lenz erntete er verdiente Anerkennung für diese Leistung. Auch Anes Omerinovic möchte zu den deutschen Jahrgangsmeisterschaften und schwamm einen guten Wettkampf. Er schwimmt ausschließlich Bestzeiten und versucht auf den kommenden Veranstaltungen die Qualifikationszeit zu schaffen.
Der Älteste PSVler vor Ort, Mats Kellner muss aufgrund seines freiwilligen sozialen Jahres den Trainingsumfang reduzieren und zeigt sich dennoch in beeindruckend guter Form. So schwimmt er Bestzeiten über 50 Meter Freistil (0:24,7 Minuten), 100 Freistil, 50 und 100 Meter Schmetterling. Ute Lenz sieht in als absolutes Vorbild und Ruhepol in der Mannschaft.

Vergrößerung
Siegerehrung von Lukas Brockhaus (Mitte) und Anes Omnerinovic (Rechts)
Vergrößerung
Franziska Altmiks, als einzige der TG2, die sich für das Jahrgangsfinale über 100 Meter Rücken qualifizieren konnte. Dort schwimmt sie Bestzeit - erstmals unter 1:20 Minuten
Rene Pascal Knott schwimmt auf gewohnt hohem Niveau und schwimmt höchst konzentriert. Ihm gelingt eine neue Bestzeit über 50 Meter Rücken zu erzielen und gewinnt den Finallauf. Weitere Bestzeiten erzielt er über die 100 Meter Freistil und 200 Meter Schmetterling. Aber auch die restlichen Schwimmer der ersten und zweiten Trainingsgruppe schwammen durchweg sehr gut und zeigten eine positive Formkurve. Allen voran Tamara Salay, welche trotz einer Verletzung am Fuß eine neue Bestzeit über die 200 Meter Brustdistanz erzielen konnte (2:51 Minuten). Auch die gerade frisch aus der zweiten Trainingsgruppe aufgestiegene Laura Paduch konnte erste Verbesserungen an ihrer Technik umsetzen und erzielte ebenfalls eine neue Bestzeit über die 200 Meter Brust (3:05 Minuten).

Trainerin Ute Lenz zieht ein durchweg positives Fazit und freut sich darüber, dass die Vorbereitung aus dem Training anschlagen und Früchte tragen.

© 2004 - 2019 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 18.03.2019
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de