Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 22
News-Archiv 21
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
News 2023
[26.03.2023, B. Schindewolf]
Jüngster PSV-Nachwuchs feiert Erfolge in Bünde — Medaillen für Merle Koch, Laura Paduch und Inès Schuh bei den NRW-Meisterschaften "lange Strecke" in Düsseldorf
Vergrößerung
Vorne, von links: Henrika Forell, Clara Böttcher, Xianze Li, Finja Koppe, Xianhan Li. Mitte: Sara Höschen, James Janzen, Ben Krug. Hinten: Trainer Roman Reesche und Trainerin Nikola Salay sowie David Laikom.
Vergrößerung
NRW Vizemeisterin Merle Koch
Die jüngsten Schwimmtalente des 1. Paderborner Schwimmvereins nahmen in Bünde an einem Nachwuchswettkampf auf ostwestfälischer Ebene teil. Mehrkampfmeisterschaften und "OWL-IX" standen auf dem Programm. "OWL IX" ist ein Wettkampf-Format für Schwimmkinder im Alter von sechs bis neun Jahren, bei dem Grundübungen im Wasser ausgeführt und bewertet werden. Die Kinder müssen einen Startsprung, eine Unterwasserphase und eine Wendenausführung zeigen. Zwei Koordinationsübungen müssen absolviert werden, wie z.B. 25m rückwärts schwimmen, also in Bauchlage und Füße voran. Außerdem wird die Ausdauer getestet. Je nach Alter ist in drei oder sechs Minuten eine möglichst lange Strecke zu schwimmen.

Auf diesen Wettkampf hatte Trainerin Inés Schuh mit dem siebenjährigen Xianze Li sowie den beiden neunjährigen Clara Böttcher und Finja Koppe drei Schwimmkinder vorbereitet. Zur Unterstützung hatte im Vorfeld Ute Lenz, die ehemalige hauptverantwortlichen Trainerin, mitgewirkt, denn sie versteht es fantastisch, den Kindern die Delfinkicks beizubringen. Im Ergebnis bewältigen die drei Schwimmkinder alle Anforderungen mit Bravour und setzten alles Gelernte prima um. Mit ihren tollen Resultaten - Xianze erzielte den 3. Platz bei den Siebenjährigen - qualifizierten sich die drei Talente für den OWL-Endkampf, der Ende November durchgeführt wird.

Die zehn- bis zwölfjährigen SchwimmerInnen starteten bei den OWL-Mehrkampfmeisterschaften. Bei diesem Wettbewerb schwimmen alle Kinder zweimal 25m Delfinkicks in Rücken- und Brustlage, 200m Lagen und 400m Freistil. Diese Strecken sind schon sehr anspruchsvoll für dieses Alter, denn die Lagenstrecke beinhaltet unter anderem 50m Schmetterling, und die 400m Freistil sind eine fordernde Ausdauerprüfung für dieses Alter. Zusätzlich zu den vier Disziplinen wurden noch 50m Beinschlag plus 100 und 200m ganze Lage in einer Schwimmdisziplin nach Wahl geschwommen.

Der PSV hatte gleich sieben Aktive ins Rennen geschickt. Aus der 3. Trainingsgruppe, die von Nikola Salay und Inés Schuh trainiert wird, gingen Aleksander Paschkevitsch, Xianhan Li und Henrika Forell an den Start. Alle drei Schwimmtalente, die zum ersten Mal sie 200m Lagen und 400m Freistil auf einem Wettkampf schwammen, haben sich prima geschlagen. Und auch über die drei Kraulstrecken konnten sie sich deutlich verbessern. Aleksander Paschkevitsch erreichte in seiner Altersklasse einen feinen 3. Platz.

Aus der TG 2 nahmen Sarah Höschen, James Janzen, Ben Krug sowie David Laikom teil. Alle vier konnten eine Medaille gewinnen. Sarah Höschen gewann sogar den Titel der OWL-Mehrkampfmeisterin im Profil Schmetterling. Ben Krug dominierte seine Altersklasse und gewann den Titel im Profil Brust bei den Elfjährigen. Er schwamm wieder Topzeiten, besonders stark waren seine 200m Lagen in 3:05,86 Minuten. Ebenso überlegen war David Laikom im Profil Rücken. Auch er gewann seine Altersklasse, und mit 2:46,11 Minuten über 200m Rücken gelang ihm dabei eine hervorragende Zeit. James Janzen ging wie Laikom im Profil Rücken an den Start. Mit vielen neuen Leistungssteigerungen erkämpfte er den Silberrang.

Vergrößerung
NRW Vizemeisterin Laura Paduch (rechts)

Parallel zum Nachwuchswettkampf fanden in Düsseldorf die NRW-Meisterschaften "Lange Strecke" statt, an denen drei Schwimmerinnen des 1. Paderborner Schwimmvereins teilnahmen. Laura Paduch, die Ausdauerspezialisten der TG 1, startete bei den Jahrgangsmeisterschaften über 1500m Freistil. Paduch teilte sich die lange Distanz gut ein und schwamm ein konstantes Rennen. Sie blieb mit 19:57,48 Minuten erstmals auf der langen Bahn unter 20 Minuten und gewann den Titel der Vizemeisterin in der Altersklasse der 17jährigen. Inés Schuh und Merle Koch nahmen an der Masterswertung teil. Schuh gewann über 400m Freistil und 400m Lagen den Titel in der Altersklasse 30. Merle Koch ging über die 800m Freistil an den Start, über die sie in einer Zeit von 11:18,69 die Silbermedaille in der AK 45 gewann.


© 2004 - 2024 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 26.03.2023
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de