Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 22
News-Archiv 21
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
News 2023
[26.05.2023, B. Schindewolf]
Gelungener Wettkampf des 1. PSV in Herford
Vergrößerung
Das PSV-Team in Herford
Am 47. Internationalen Schwimmfest in Herford nahmen 17 Aktive des 1. Paderborner Schwimmvereins teil. Betreut wurden sie vom Trainerteam Nikola Salay und Inés Schuh. Die meisten TeilnehmerInnen trainieren in der TG 3, ihr Hauptziel war die Qualifikation für die OWL-Meisterschaften. Der Wettkampf fand im Freibad statt, was immer eine besondere Herausforderung darstellt, denn die Sonne blendet, der Wind verursacht eine Oberflächenströmung und beim Rückenschwimmen fehlt die Hallendecke zur Orientierung. Trotz dieser kleinen Schwierigkeiten meisterten die jüngsten WettkampfschwimmerInnen des Vereins ihre Aufgaben sehr erfolgreich: 42 persönliche neue Bestzeiten und 20 Quali-Zeiten sind ihre Ausbeute. Und so zeigten sich die zwei Trainerinnen auch sehr erfreut über die Ergebnisse ihrer Schützlinge.

Folgende Schwimmerinnen und Schwimmer qualifizierten sich für die OWL-Meisterschaften: Antonia Bröckling (50/100m Freistil, 100m Rücken), Henrika Forell (100m Freistil), Mariella Mähler (50m Freistil, 100m Brust, 100m Rücken), Lina Müller (100m Freistil/Rücken/Brust), Ilona Poletucha (100m Freistil), Nele Reinshagen (100m Brust), Frida Sauvigny (100m Freistil/Brust), Jule Schachler (50/100m Freistil), Desmond Höing (100m Brust) sowie Magnus Peitz (50/100/200m Rücken).

Magnus Peitz zeigte sich in Topform: Vier Leistungssteigerungen bei vier Starts sind eine tolle Bilanz, besonders schnell war Magnus über 200m Rücken. Hier gewann er mit 3:30,08 Minuten die Silbermedaille bei den 12jährigen. Auch Henrika Forell und Frida Sauvigny erkämpften trotz starker Konkurrenz je eine Bronzemedaille, Henrika über 200m Freistil und Frida über 50m Brust. Sehr erfolgreich war auch Emilia Laikom. Sie gewann einen kompletten Medaillensatz: Über 50m Rücken gewann die Zehnjährige in 0:48,06 Minuten ihr Rennen, über 200m Rücken wurde sie Zweite und auch über die halbe Distanz erkämpfte sie einen Platz auf dem Treppchen. An den OWL-Meisterschaften teilnehmen kann sie trotz dieser hervorragenden Leistungen nicht, denn diese werden nur für Elf- bis 18jährige ausgerichtet.

Neben der TG3 starteten Klara Forell und Greta Sauvigny von der Trainingsgruppe "Delfine". Beide überzeugten mit guten Zeiten und landeten auf vorderen Plätzen in den Altersklassen der Neun- bzw. Zehnjährigen. Mit Paula Flottmeyer, Laura Paduch und Thea Salay waren schließlich noch drei Schwimmerinnen aus der TG1 am Start. Mit soliden Leistungen gewann Laura Paduch ihre drei Rennen, Paula Flottmeyer wurde zweimal Zweite und Thea Salay gewann einmal Gold und zweimal Silber.


© 2004 - 2024 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 26.05.2023
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de