Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 22
News-Archiv 21
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
News 2023 / 2024
[27.03.2024, B. Schindewolf]
Ben Krug schwimmt in die deutsche Top Ten seines Jahrgangs — Starker Auftritt des 1. Paderborner Schwimmvereins beim Bochum-Cup
Vergrößerung
Gabriel Nickel, Fleur Maaß, Emilia Laikom, Ben Krug, Magnus Peitz, dahinter Trainerin Inés Schuh, Stella Liebeck, dahinter Jette Schachler, Michail Dolgich, Xinhan Li, Rabea Brockhoff, Jule Schacher, Vincent Uhle und Aleksander Paschkevitsch. Kniend: Henrika Forell und Mila Koppe.
Exakt 29 Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmer des 1. PSV nahmen am Bochum-Cup auf der 50m-Bahn des Uni-Hallenbades in Bochum-Querenburg teil. Hier trafen sie auf starke Konkurrenz aus 25 Clubs, die im Wesentlichen aus dem Großraum Rhein-Ruhr angereist waren. Betreut wurden die jungen Akteure von den Trainerinnen Nikola Salay und Inés Schuh. Insgesamt bewältigten die Aktiven 156 Starts, erzielten dabei 136 neue persönliche Bestzeiten und demonstrierten sie wieder einmal ihren Fortschritt wie auch die gute Arbeit ihrer Trainerinnen. Inés Schuh, Trainerin der TG 3, freute sich über die Entwicklung ihrer Schützlinge: "Ich bin mit den Ergebnissen aller Schwimmerinnen und Schwimmer der TG 3 hoch zufrieden. Sowohl die Technik als auch die Ausdauer haben sich gewaltig verbessert, woraus die vielen tollen Leistungssteigerungen resultieren!"

Der zwölfjährige Ben Krug zeigte sich in einer Topform: Jeder seiner neun Starts bedeutete einen neuen persönlichen Rekord. Über 100m Freistil, 100m Schmetterling und 200m Lagen landete er auf dem 2. Platz. Sechs Rennen, darunter zwei Jugendfinals, gewann das Paderborner Schwimmtalent. Besonders stark war seine Zeit über 100m Brust: Mit einer Zeit von 1:26,89 Minuten belegt er nun aktuell den 10. Platz in der deutschen Bestenliste der Zwölfjährigen. Auch über 50 und 100m Rücken verbesserte sich der Reismann-Schüler deutlich auf 0:36,50 bzw. 1:21,89 Minuten. Auch Magnus Peitz verbesserte sich auf vielen Strecken enorm. Über 200m Rücken konnte er sich über eine Goldmedaille freuen und über 100m Rücken gewann er hinter seinem Vereinskollegen den 2. Platz. Über einen Platz ganz oben auf dem Treppchen konnte sich auch der elfjährige Vincent Uhle freuen. Er gewann in seinem Jahrgang die 200m Rücken. Über 50m Rücken und 200m Freistil erzielte der Jüngste im Team jeweils den 3. Platz.

Weitere Silbermedaillen gewannen Sophie Frei, Amy Jones, Lena Krug (4) und Alexander Dolgich. Bronzemedaillen erkämpften sich außerdem Lena Krug, Celine Röttger, Jule Schachler, Alexander und Michail Dolgich (3), Johannes Kloppenburg (2) und Gabriel Nickel. Jule Schachler und Magnus Peitz qualifizierten sich für das Jugendfinale, Jule über 50m Rücken, Magnus über 50m Freistil. Beide mussten sich leider trotz einer erneuten Leistungssteigerung mit dem undankbaren 4. Platz begnügen.

Als einzige Vereinsvertreterin ging Lena Krug über alle vier Sprintdistanzen an den Start und kam damit in die Wertung für den Sprintpokal, wo sie den 3. Platz in ihrer Altersklasse belegte. Eine besonders positive Entwicklung in dieser noch jungen Saison zeigt Johannes Kloppenburg. Von Wettkampf zu Wettkampf verbessert er kontinuierlich seinen Leistungen, so auch beim Bochum-Cup. Nur 20 Minuten nach den kräftezehrenden 200m Rücken, wo er sich im Übrigen auch über eine Bestzeit freuen konnte, schwamm er schnelle 100m Freistil in 1:05,68 Minuten. Auch Nele Reinshagen verbessert ihre Ergebnisse beständig und wird nun in die TG 2 aufsteigen.

Rabea Brockhoff, Henrika Forell, Emilia Laikom Jette Schachler, Johannes Kloppenburg und Magnus Peitz konnten sich über besondere Geschenke freuen. Sie gewannen ihren Lauf, der zuvor als Prämienlauf ausgelost wurde, und bekamen zur Belohnung kleine Geschenke wie Badekappen, hochwertige Trinkflaschen oder ähnliches.


© 2004 - 2024 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 27.03.2024
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de